Fußball-Bezirksliga: Der sechste Spieltag der Bezirksliga wird ab dem heutigen Mittwoch bis Sonntag ausgetragen. Tobias Urban, Trainer des SV Hölzlebruck, tippt für den SÜDKURIER die Paarungen.

SV Hölzlebruck – SV Grafenhausen (Mi. 19.45 Uhr). „Ich rechne mit einem Duell auf Augenhöhe. Beide haben bisher neun Punkte geholt und der Aufsteiger aus Grafenhausen hat gut in die Saison gefunden. Wir werden sie nicht unterschätzen, aber auf eigenem Platz streben wir drei Punkte ab. Wir wissen, dass Grafenhausen einige schnelle Spieler in seinen Reihen hat.“

FC Dauchingen – FV Tennenbronn (Do. 19 Uhr). „Dauchingen wartet noch auf den ersten Punkt und muss erkennen, dass die Liga stark ist. Tennenbronn hatte sich sicherlich aus dem Startproramm mehr erhofft. Sie werden nach dem 4:4 auf eigenem Platz gegen Bräunlingen einen Sieg anstreben und sollten diesen mit einem 2:0-Erfolg auch erreichen.“

SG Riedböhringen/Fützen – DJK Villingen (Fr. 19.30 Uhr). „Riedböhringen scheint nahtlos an die starke Rückrunde der vergangenen Saison anzuknüpfen. Für mich ist das keine Überraschung, denn Riedböhringen ist stark besetzt. Villingen ist bisher der Remis-König und wird mit einem weiteren Zähler gut leben können. Ich tippe jedoch einen 3:1-Erfolg der Gastgeber.“

FC Pfaffenweiler – SV Obereschach (So. 15 Uhr). „Von allen Gegnern, die wir bisher hatten, hat Pfaffenweiler den mit Abstand stärksten Eindruck hinterlassen. Daher wundern mich die zwei Niederlagen, die Pfaffenweiler schon auf dem Konto hat. 2:0 für die Gastgeber.“

SV Aasen – FC Königsfeld. „Ich finde es schön, dass ein Aufsteiger die Liga etwas aufmischt und mit einem guten Start die Euphorie mitnimmt. Das Duell Spitzenreiter gegen Tabellendritten verspricht einiges. Aasen kann befreit aufspielen und Königsfeld zeigte zuletzt einen guten Trend. Ich tippe 2:2.“

DJK Donaueschingen II – FC Hochemmingen. „Mit Hochemmingen muss man immer rechnen, auch wenn der Saisonstart nicht ganz den Wünschen der Elf entspricht. Donaueschingen hat bisher im positiven Sinne überrascht. Auf eigenem Platz kann die Elf immer punkten. Hochemmingen will wieder nach oben und setzt sich mit 2:1 durch.“

FC Bräunlingen – SV Geisingen. „Bräunlingen wartet noch auf den ersten Sieg. Am Sonntag sind die Bräunlinger einmal dran. Das 4:4 in Tennenbronn wird Auftrieb geben. Das war für den Kopf ganz wichtig. Ich glaube, damit ist der Knoten geplatzt und Bräunlingen gewinnt gegen Geisingen mit 3:2.“

TuS Bonndorf – FV Marbach. „Bonndorf ist für mich aktuell eine kleine Wundertüte. Da kann viel, aber auch wenig gehen. Gegen den Tabellenzweiten wird der TuS sehr motiviert sein. Bonndorf gewinnt mit 2:1.“