Fußball-Bezirksliga: FC Dauchingen – FV Tennenbronn 1:3 (0:0). Die Heimelf ging stark ersatzgeschwächt in die Partie. Gleich fünf Stammkräfte fehlten. Dementsprechend lag der Fokus zu Beginn auf der Defensive. Die Gastgeber standen tief und die Gäste versuchten die gut gestaffelte Hintermannschaft der Dauchinger zu knacken. Doch Chancen waren Mangelware und so entwickelte sich eine eher ausgeglichene erste Hälfte, die mit 0:0 zu Ende ging.

Kurz nach dem Seitenwechsel schenkte die Heimmannschaft den Tennenbronnern die Führung. Nach einer Ecke beförderte Marcus Herner den Ball ins eigene Tor und sorgte so unfreiwillig für das 0:1. Doch es dauerte nur sechs Minuten bis Dauchingen zurück in die Partie kam. Marcel Geiger vollendete eine schöne Flanke mit einer herrlichen Direktabnahme zum 1:1. Nur vier Minuten später waren wieder die Gäste dran. Justin Stoll traf per direktem Freistoß zum 1:2. In der Folge war Dauchingen die zwingendere Mannschaft. Die Platzherren versuchten viel, um noch den Ausgleich zu erzielen, doch ihre Offensivbemühungen wurden nicht von Erfolg gekrönt. Die Gäste ihrerseits blieben stets durch Konter gefährlich. Einen hiervon vollendete Manuel Hilser zum späten 1:3 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Am Ende war es ein ausgeglichenes Spiel, das Tennenbronn mit etwas mehr Spielglück für sich entschied. Tore: 0:1 Herner (50./ET), 1:1 Geiger (56.), 1:2 Stoll (60.), 1:3 Hilser ( 88.), SR: Lulas Fleig (Brigachtal), ZS: 100.