Fußball-Bezirksliga: SV Grafenhausen – SG Riedböhringen/Fützen 0:3 (0:1).Aufsteiger Grafenhausen musste gleich im ersten Spiel viel Lehrgeld zahlen. In einem Spiel auf gutem Bezirksliga-Niveau versuchte der Gastgeber, die Aufstiegseuphorie mit in die Partie zu nehmen. Der erste Dämpfer kam jedoch bereits nach zwölf Minuten, als Philipp Gleichauf die Gäste in Führung brachte.

Auch danach bestimmte die SG Riedböhringen die Partie und agierte mit der Führung im Rücken sehr überlegen. Eine Verdopplung der Führung gelang jedoch zunächst nicht. Bei den Gastgebern wurde immer wieder Torjäger Florian Haselbacher gesucht, der jedoch von den Gästen gut abgeschirmt wurde.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Grafenhausen die Regie. Der Neuling hatte mehr Ballbesitz und spielte streckenweise guten Fußball. Einziges Manko: Am Strafraum der Gäste war es mit der Kunst vorbei. Die Abwehr der SG Riedböhringen/Fützen fing alles ab und nahm Grafenhausen die Gefährlichkeit. Die SG zeigte auch, wie Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden. Erst nutzte Michael Schmid einen Konter zum 0:2. In der Schlussphase war es erneut Gleichauf, der mit seinem zweiten Tor des Tages den 0:3-Endstand herstellte.

Tore: 0:1 (12.) Philipp Gleichauf, 0:2 (63.) Michael Schmid, 0:3 (85.) P. Gleichauf, Schiedsrichter: Jonas Probst (Waldshut); Zuschauer: 130.

Weitere Berichte, Storys und Videos zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: