Fußball-Bezirksliga: DJK VillingenDJK Donaueschingen II 0:3 (0:1). Den Zuschauern bot sich ein seltsames Spiel. Die Hausherren waren von Beginn an die klar überlegene Mannschaft. Doch bereits nach elf Minuten mussten sie den ersten Rückschlag in dieser Partie hinnehmen. Brandoon Christian nutzte die erste Gäste-Chance zum 0:1. Auch im Anschluss hatten die Gastgeber mehr Ballbesitz, gewannen die meisten Zweikämpfe und erspielten sich zahlreiche Gelegenheiten. Doch ihr deutliches Chancenplus führte nicht zum überfälligen Ausgleichstreffer und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Villinger die drückend überlegene Mannschaft. Doch sie brachten den Ball bei keiner ihrer vielen Chancen im Netz unter. So passte es zum Spielverlauf, dass sich die Platzherren selbst noch mehr in die Bredouille brachten. Durch ein Eigentor von Luca Beraldi eine Viertelstunde vor Schluss rückte ein Erfolg der Gastgeber in weite Ferne. Die Donaueschinger legten nach einem langen Befreiungsschlag fünf Minuten vor Abpfiff in Person von Andrei Szabo gar noch mit dem 0:3 nach. Am Ende muss Villingen trotz totaler Dominanz eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen. Tore: 0:1 Christiaan (11.), 0:2 Beraldi (75./ET), 0:3 Szabo (85.). ZS: 100. SR: Fabian Benning (Dauchingen).

Weitere Storys, Videos und Berichte zur Bezirksliga Schwarzwald finden Sie hier: