Fußball-Bezirksliga: – Mit einer überraschenden Personalie startet der FC Schönau ins neue Jahr: „Matthias Steinebrunner und Tim Behringer haben uns vor wenigen Tagen darüber informiert, dass sie über die aktuelle Saison 2020/2021 hinaus ihr Traineramt beim FC Schönau nicht verlängern werden“, schreibt Vorsitzende Jasmin Markanic in einer Pressemitteilung. Das Duo war erst im Sommer 2020 als Nachfolger von Faik Zikolli angetreten.

Auf Trainersuche: Nach dem Rückzug von Tim Behringer und Matthias Steinebrunner muss sich Jasmin Markanic mit den Verantwortlichen des FC Schönau nach einem neuen Übungsleiter für das Bezirksliga-Team umsehen.
Auf Trainersuche: Nach dem Rückzug von Tim Behringer und Matthias Steinebrunner muss sich Jasmin Markanic mit den Verantwortlichen des FC Schönau nach einem neuen Übungsleiter für das Bezirksliga-Team umsehen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

„Wir Vereinsverantwortlichen bedauern diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt und unter den aktuell schwierigen Corona-Bedingungen sehr und hätten gerne mit dem Trainerteam in der Bezirksliga die Zusammenarbeit verlängert“, macht Jasmin Markanic aus ihrer Überraschung kein Hehl: „Die Entscheidung kam für den Verein sehr unerwartet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Matthias Steinebrunner (31) und Tim Behringer (30) hatten die Trainertätigkeit erst im vergangenen Sommer von Faik Zikolli übernommen und durch die frühe Corona bedingte Pause erst wenige Wochen trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Erwartungshaltung der beiden jungen Trainer konnte die Mannschaft nicht erfüllen und somit entscheiden sich die beiden, ihr Amt nach nur einer Saison im kommenden Sommer niederzulegen“, schreibt Markanic: „Wir bedanken uns bei Matthias Steinebrunner und Tim Behringer für ihren bisherigen Einsatz und hoffen, dass die sportliche Situation bis zum Saisonende noch etwas nach oben korrigiert werden kann und dass die Mannschaft ihr Potenzial nach der Corona-Pause noch einmal abrufen kann.

Zusage: Co-Trainer Christian Lais steht dem FC Schönau auch in der Saison 2021/22 zur Verfügung.
Zusage: Co-Trainer Christian Lais steht dem FC Schönau auch in der Saison 2021/22 zur Verfügung. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Froh ist die Vorsitzende, dass Co-Trainer Christian Lais seine Zusage unabhängig von den beiden Cheftrainern bereits getroffen hat: „Er wird dem FC Schönau über die aktuelle Saison erhalten bleiben. Eine ganz wichtige Personalie für den Verein, da Christian Lais viele der aktuellen Spieler seit klein auf im Verein begleitet hat und somit menschlich eine wichtige Stütze und Konstante für die Mannschaft ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Zudem hat bisher fast der komplette Kader für die kommende Saison seine Zusage gegeben, weiterhin für den FC Schönau aufzulaufen“, sieht Jasmin Markanic hier ebenfalls ein wichtiges Zeichen für die Zukunft. Einzelne wenige Spielergespräche werden derzeit noch geführt.