Fußball-Bezirksliga: – Die 2:4-Pleite aus der Vorwoche beim TuS Efringen-Kirchen hatte den VfB Waldshut lange beschäftigt. Wie gut das Team von Danijel Kovacevic diese erste Pleite nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage weggesteckt hat, zeigte sich in der ersten Hälfte: „Wir sind vom Anpfiff weg mit Vollgas in die Offensive“, war Kovacevic zufrieden mit der Reaktion.

Video: Tommy Buschle

Was allerdings bis zur 45. Spielminute dem Waldshuter Spiel fehlte, waren die Tore. David Duvnjak traf nur den Pfosten, Labinot Halili scheiterte an Schlussmann Christian Rapp. „Wir hätten längst führen müssen“, runzelte Kovacevic die Stirn. Schließlich versteckte sich auch der FC Zell nicht. So scheiterte Leon Boos mit einem Distanzschuss an Cihan Ceylan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurz vor dem Seitenwechsel erlöste David Duvnjak die heimischen Anhänger, als er nach einem Abwehrpatzer blitzschnell reagierte und den Ball ins Netz bugsierte: „Dieses Tor war längst überfällig“, strahlte Kovacevic, während FCZ-Trainer Michael Schwald mit seinen Jungs haderte: „Eigentlich hauen wir uns den Ball selbst rein.“

Video: Tommy Buschle

Erst nach dem Wechsel entspannte sich Schwalds Miene etwas: „Wir haben nach der Pause das Zepter übernommen, waren klar besser.“ In Toren wirkte sich das zunächst nicht aus. Im Gegenteil. Nach einem Freistoß von Arber Islami setzte sich Bora Kalyon im Strafraum durch und traf per Kopf zum 2:0.

Video: Tommy Buschle

„Nach diesem Tor habe ich wirklich gedacht, wir haben das Ding im Sack“, merkte Danijel Kovacevic schnell, dass er sich getäuscht hatte. Keine vier Minuten nach dem zweiten Waldshuter Treffer schlug der FC Zell durch Sebastian Rapp zurück: „Dann waren wir am Drücker“, sah Schwald seine Elf im Vorteil.

Video: Tommy Buschle

Unter dem Druck machten die Waldshuter dann doch Fehler. Torjäger Leon Boos wurde im Strafraum von Fayik Onurlu ausgebremst. Schiedsrichter Jonas Brombacher, der kurzfristig für Antonio Iamello eingesprungen war, blieb keine Wahl, als auf dem Elfmeterpunkt zu zeigen. Jonas Krumm ließ Ceylan, der dieser Tage Geburtstag gefeiert hatte, keine Abwehrchance.

Video: Tommy Buschle

Als Reaktion auf den Ausgleich schickte Kovacevic seinen Youngster Domenik Merdita aufs Feld – für David Duvnjak. Der Schachzug zahlte sich aus, die Offensivaktionen wurden wieder druckvoller. Ein Distanzschuss von Alberto Di Girolamo wurde abgefälscht, Stjepan Kovacevic war zur Stelle – 3:2.

Video: Tommy Buschle

In der Folge war alles drin, beide Mannschaften schenkten sich in der munteren Partie nicht viel: „Wir haben den knappen Vorsprung gut über die Zeit gebracht“, atmete Danijel Kovacevic tief durch: „Die Zeller sind schließlich keine Laufkundschaft und haben uns alles abverlangt.“

Michael Schwald stapfte nach zuletzt sieben Siegen aus acht Spielen doch recht unzufrieden in die Kabine: „Wir wurden hier unter Wert besiegt. Mindestens ein Punkt wäre drin und höchst verdient gewesen.“

VfB Waldshut – FC Zell 3:2 (1:0). – Tore: 1:0 (45.) Duvnjak; 2:0 (53.) Kalyon; 2:1 (57.) S. Rapp; 2:2 (66./FE) Krumm; 3:2 (70.) St. Kovacevic. – SR: Jonas Brombacher (Kandern). – Z.: 200.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier