Video: Tommy Buschle

Fußball-Bezirksliga: – Auf den Tag genau 109 Jahre nach der Vereinsgründung hatte der VfB Waldshut erneut großen Grund zum feiern. Mit einem deutlichen 5:0 holte sich die Mannschaft von Trainer Danijel Kovavevic den sechsten Sieg in Serie und führt weiterhin gemeinsam – und nur noch zwei Tore schlechter – mit dem FC Wittlingen die Bezirksliga an. Für den im Sommer gekommenen Coach ist der Six-Pack allerdings kein Grund, seine Zielvorgabe zu ändern: „Um abzusehen, wo die Reise hingeht, ist es noch zu früh“, blickte er nach dem Erfolg bereits auf die nächsten Spiele: „Die Aufgabe im Pokal gegen den SV Dogern wollen wir gut lösen und danach zu Hause gegen den SV Herten bestehen.“

Video: Tommy Buschle

Bis die Weichen auf Sieg gestellt waren, hatten die Waldshuter eine 40-minütige Geduldsprobe zu bestehen: „Bis zum 0:1 war die Partie ausgeglichen“, befand Co-Trainer Mike Klett, der den noch bis Donnerstag urlaubenden Lars Müller an der Linie vertrat: „Unterm Strich ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen.“ Vielleicht, so orakelte Klett, wäre die Partie sogar anders verlaufen, hätte Stefano Fornino seinen Kopfball nicht so knapp neben das Waldshuter Tor gesetzt. Das sah Kovacevic ähnlich: „Geraten wir da in Rückstand, wird es sicher schwerer.“

Video: Tommy Buschle

Der Doppelschlag von David Duvnjak, der noch vor dem Seitenwechsel binnen 150 Sekunden zwei Mal gegen Yannic Frey traf, bremste die Hoffnungen des SV Jestetten erheblich: „Diese Tore vor der Pause taten richtig weh“, so Klett, der der Mannschaft allerdings einen erheblich besseren Auftritt als vor Wochenfrist im Winzerfest-Derby beim FC Erzingen (0:3) attestierte: „Dort war es nichts, was wir gebracht haben. Das war dieses Mal ganz anders.“

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Tommy Buschle

Allerdings änderte die verbesserte Einstellung nichts daran, dass der SV Jestetten nach der Pause noch drei Treffer kassierte. Stjepan Kovacevic machte mit seinem 3:0 (63.) den Deckel erstmal drauf. In der Schlussphase fälschte Daniel Schröter einen Schuss unglücklich ins eigene Netz ab und den Schlusspunkt zum 5:0 (85.) setzte der eingewechselte Mario Astorino.

Video: Tommy Buschle
Das könnte Sie auch interessieren

Für den SV Jestetten war es die höchste Bezirksliga-Niederlage vor heimischer Kulisse seit über zehn Jahren. Letztmals war die Mannschaft noch unter Trainer Roland Fischer am 9. Mai 2009 im aufsteiger-Duell mit dem FC Wallbach derart unter die Räder gekommen. Bei der 1:7-Pleite erzielte seinerzeit Marco Lohr den Ehrentreffer per Foulelfmeter.

Video: Tommy Buschle

SV Jestetten – VfB Waldshut 0:5 (0:2). – Tore: 0:1 (40.) und 0:2 (43.) beide Duvnjak; 0:3 (63.) St. Kovacevic; 0:4 (79./ET) Schröter; 0:5 (85.) Astorino. – SR: Jürgen Vogelbacher (Schwerzen). – Z.: 200.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier