Fußball-Bezirksliga: – Einen ihrer beiden Daumen drücken die Anhänger des VfB Waldshut und des FC Erzingen vor dem ersten echten Spitzenspiel der laufenden Saison dem FC Wallbach. Der gastiert am Sonntag beim FC Wittlingen. Damit der mögliche Verlierer des Verfolgerduells den Spitzenreiter nicht aus den Augen verliert, sollte die Elf von Andreas Braunagel im Kandertal mindestens einen Punkt holen.

Das könnte Sie auch interessieren

Allein deshalb nicht auf Sieg, sondern auf Remis zu spielen, kommt allerdings für beide Trainer nicht in Frage: „Wer mich kennt, der weiß, dass für mich ein Sieg oberste Priorität hat“, freut sich Danijel Kovacevic zum Abschluss des ersten Saisondrittels auf die Herausforderung: „Der FC Erzingen hat eine stabile Elf, die es auszuhebeln gilt.“ Höchsten Respekt hat er vor Torjäger Shaban Limani, der die Torschützenliste der Liga mit zwölf Toren anführt: „Auf ihn müssen wir höllisch aufpassen.“

Experten-Tipp: Antonio Cutrona blickt im Video-Tipp des SÜDKURIER auf die Partien des zehnten Spieltags.
Experten-Tipp: Antonio Cutrona blickt im Video-Tipp des SÜDKURIER auf die Partien des zehnten Spieltags. | Bild: Scheibengruber, Matthias
Video: Scheibengruber, Matthias

Allerdings sieht Kovacevic nicht nur die Stärken des Gegners: „Natürlich hat auch unsere Offensive eine sehr gute Qualität. Ich glaube deshalb, dass die stabilere Defensive entscheiden wird. Wer hier weniger Fehler macht, der holt sich die drei Punkte.“

Auch wenn seine Elf seit dem 0:4 zum Auftakt beim FC Wittlingen nicht mehr verloren hat und 22 Punkte aus acht Spielen holte, sieht Kovacevic seine Elf nicht in der Favoritenrolle: „Das ist ein Fifty-Fifty-Spiel. Beide Mannschaften sind in der Lage, sich durchzusetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Von Klaus Gallmann, der sich in dieser Woche in der Sportschule Hennef auf die in vier Wochen anstehende Prüfung zur A-Lizenz vorbereitet hat, erntet Danijel Kovacevic keinen Widerspruch: „Wir treffen auf eine der besten Mannschaften der Liga, wissen aber auch, was wir können“, stellt er den Scheffel nach sechs Siegen in Folge nicht unter den Scheffel: „Wenn alle Spieler fit sind und ihre Leistung abrufen, können wir dagegen halten. Letztlich ist jedes Ergebnis möglich.“

Eine besondere Partie ist das Spiel in der Schmittenau für vier Erzinger, die bereits das Trikot des VfB Waldshut getragen haben. Shaban Limani, Harun Zengin, Hannes Linke und Giuseppe Ferraro treffen auf ehemalige Teamkollegen. Weniger brisant als richtungsweisend ist das letzte Spiel des ersten Saison-Drittels für Klaus Gallmann, für den beide Teams vor einem „heißen Herbst“ stehen: „Bis zur Winterpause spielen wir noch jeweils gegen unsere drei Verfolger und am Ende gegen den FC Wittlingen. In der Verfolgerrolle fühlen wir uns ganz wohl. Nun können wir unter Beweis stellen, dass wir durchaus vorn mitspielen können, auch wenn wir nicht die gleichen Mittel hatten, unser Team so zu verstärken wie die Konkurrenten.“

10. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit Schiedsrichter-Ansetzungen und SK-Tipps

Samstag, 16 Uhr:

FC Zell – SV Herten (Vorjahr: 2:2/2:6). – SR: Remigiusz Baran (Weil). – SK-Tipp: 3:3.

Samstag, 16.30 Uhr:

SV Buch – Bosporus FC Friedlingen (-/-). – SR: Antonio Iamello (Rheinfelden). – SK-Tipp: 2:1.

VfB Waldshut – FC Erzingen (1:1/0:3). – SR: Marco Brendle (Freiburg). – SK-Tipp: 2:3.

Sonntag, 15 Uhr:

FC Hochrhein – SV Jestetten (-/-). – SR: Francesco Natale (Wollbach). – SK-Tipp: 2:1.

FC Wittlingen – FC Wallbach (3:0/0:2). – SR: Timo Stürzl (Waldshut-Tiengen). – SK-Tipp: 3:1.

FC Tiengen 08 – FC Schönau (-/-). – SR: Sandro Pinna (Geisingen). – SK-Tipp: 2:1.

FC RW Weilheim – FV Lörrach-Brombach II (3:2/2:0). – SR: Jürgen Vogelbacher (Horheim-Schwerzen). – SK-Tipp: 3:1.

TuS Efringen-Kirchen – FC Schlüchttal (-/-). – SR: Yannick Basler (Buggingen). – SK-Tipp: 3:0.