Video: Scheibengruber, Matthias

Fußball-Bezirksliga: – Pleiten, Pech und Pannen erlebte der VfB Waldshut bei seiner Saisonpremiere im Kandertal. Vielleicht hätte die Tatsache, dass die Markierungs-Leibchen vergessen wurden, schon als Fingerzeig gedeutet werden müssen. Denn schon nach sieben Minuten zeigte sich, dass es nicht der Nachmittag des VfB Waldshut werden würde: „Ich war eigentlich zuversichtlich. Aber so ist Fußball eben. Aber lieber alles am ersten Spieltag, als in der entscheidenden Phase“, gab sich Trainer Danijel Kovacevic relativ aufgeräumt nach der 0:4-Pleite.

Video: Scheibengruber, Matthias

Angesichts der Umstände war schon zur Pause die Partie für den VfB Waldshut gelaufen. Das Unheil nahm in der siebten Minute seinen Lauf. Fayik Onurlu kontrollierte den Ball eigentlich sicher, drehte sich plötzlich und spielte noch in der Bewegung den Ball aus gut 25 Metern zurück zu seinem Torwart Patrick Almeida. Der stand dummerweise aber nicht dort, wo Onurlu ihn vermutet hatte. Trotz seines Sprints konnte der Waldshuter Torwart das Eigentor nicht verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Treffer verunsicherte die neu formierte Waldshuter Elf sichtlich. Danijel Kovacevic hatte sechs Neuzugänge aufgeboten, darunter den erst vor wenigen Tagen zum Club gestoßenen David Duvnjak, den Sportchef Oliver Atalla vom FC Wohlen geholt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch nicht nur der 20-jährige Stürmer tat sich schwer. Die Waldshuter versuchten sich im Spielaufbau, doch spätestens am Strafraum waren sie mit ihrem Latein zu Ende: „Auch wir haben einiges geändert“, erklärt Co-Trainer Antonio Ratto vom FC Wittlingen die Unsicherheit in den Reihen der Gastgeber: „Aber wichtig war, dass wir dennoch kaum Chancen zugelassen haben.“

Video: Tommy Buschle

So hatte der VfB Waldshut zwar Spielanteile, doch die entscheidenden Stiche setzten die Wittlinger. Tobias Keller schlenzte einen Freistoß von links vors Tor. Sein Bruder Moritz hielt die Stirn in die Flugbahn – 2:0 (29.). Viel mehr passierte nicht, auf beiden Seiten. Bezeichnend für die Waldshuter Offensivflaute war, dass der Gast erst nach 39 Minuten zu seinem ersten Eckball kam. Den Kopfball von Bora Kalyon kratzte Benedict Schneider von der Linie.

Video: Scheibengruber, Matthias

Der Knackpunkt des Spiels dann in der 44. Minute. Marco Hermanns abschlag wurde von Etienne Leisinger zu Alexander Herbst verlängert. Der Torjäger steuerte dem Tor entgegen, Patrick Almeida kam ihm entgegen, wollte Schlimmeres verhindern. Noch ehe er den Ball treffen konnte, hatte ihn Herbst weggespitzelt. Almeida fegte deshalb Herbst von den Beinen. An der Roten Karte von Schiedsrichter Marco Brendle kam kein Zweifel auf.

Knackpunkt: Nach seiner Notbremse gegen Alexander Herbst musste Torwart Patrick Almeida vom VfB Waldshut mit „Rot“ vom Platz. Die Gäste unterlagen am Ende mit 0:4 beim FC Wittlingen.
Knackpunkt: Nach seiner Notbremse gegen Alexander Herbst musste Torwart Patrick Almeida vom VfB Waldshut mit „Rot“ vom Platz. Die Gäste unterlagen am Ende mit 0:4 beim FC Wittlingen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Danijel Kovacevic nahm seinen Bruder Stjepan vom Feld, schickte Torwart Cihan Ceylan aufs Feld: „Eigentlich sollte er nicht spielen, da er erst vor vier Wochen am Ellbogen operiert wurde“, betonte der Trainer: „Aber nun muss er eben früher ran.“

Video: Tommy Buschle

Nach der Pause versuchten sich die Waldshuter in Schadensbegrenzung: „Das ist uns leider nur bedingt gelungen“; so Kovacevic. Allerdings taten auch die Wittlinger bei über 34 Grad im Schatten nur noch das Nötigste. Felix Klein (61.) und der eingewechselte Imad Kassem Saad (72.) schraubten die Ausbeute mit ihren Treffern noch etwas nach oben.

Video: Tommy Buschle

„Ich bin froh, dass wir das Spiel konzentriert über die Bühne gebracht haben. Das ist uns in der Vergangenheit nicht immer gelungen“, so Antonio Ratto, der das Ergebnis ohne Euphorie zur Kenntnis nahm: „Das 4:0 ist eine schöne Ansage fürs Derby beim TuS Efringen-Kirchen, ändert aber an meinem Respekt vor dem VfB Waldshut nichts. Die werden mit dieser Mannschaft ihren Weg machen.“

FC Wittlingen – VfB Waldshut 4:0 (2:0). – Tore: 1:0 (7./ET) Onurlu; 2:0 (29.) M. Keller; 3:0 (61.) Klein; 4:0 (72.) Kassem Saad. – SR: Marco Brendle (Freiburg). – Z.: 260. – Bes.: Rot für TW Almeida (VfB/44.) wg. Notbremse.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier