Fußball-Bezirksliga: SV Worblingen – SC Konstanz-Wollmatingen 0:8 (0:5). – Bei sonnigem Wetter startete die Partie zwischen dem SV Worblingen und dem SC Konstanz-Wollmatingen, wobei die Gäste einen Blitzstart erwischten: Bereits in der dritten Minute führten die Gäste durch ihre Nummer elf, Mert Tuncer, aufgrund eines Abwehrfehlers mit 1:0.

Blitzstart war erst der Anfang

Davon ließ sich der SV Worblingen nicht beeindrucken und kämpfte mutig nach vorne. In der achten Spielminute erzielte Mustafa Akgün das 2:0 in vermeintlicher Abseitsposition, worauf in der 13. Spielminute erneut Mert Tuncer auf 3:0 erhöhte.

Die Heimmannschaft bemühte sich um den Anschlusstreffer, allerdings fehlte die nötige Durchschlagskraft. In der 29. Minute schlugen erneut die Gäste durch Jacopo Corda zu und kurz vor der Halbzeitpause, in der 42. Spielminute, durch Mert Tuncer. So ging die Partei mit 5:0 in die Pause.

Führung wird in der zweiten Halbzeit weiter ausgebaut

Mit frischen Spielern setzte der SV Worblingen neue Impulse. Davon ließ sich der SC Konstanz-Wollmatingen nicht beeindrucken, sodass die Gäste das Ergebnis in der 60. Minute durch Maximilian Thun auf 6:0 in die Höhe schraubten.

Anschließend schien die Partie eigentlich schon entschieden und die Gastgeber geschlagen. Aber am Ende der Partie schlug in der 80. Minute erneut Jacopo Corda zu. Praktisch mit dem Schlusspfiff zusammen stellte Konstantin Hahn das Endergebnis von 8:0 her. Der SV Worblingen zeigte zwar eine kämpferische Leistung, jedoch reichte diese für die heutige Partie nicht aus.

Tore: 0:1 (3.) Tuncer, 0:2 (8.) Akgün, 0:3 (13.) Tuncer, 0:4 (29.) Corda, 0:5 (42.) Tuncer, 0:6 (60.) Thun, 0:7 (80.) Corda, 0:8 (90.) Hahn. – SR: Dross.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga gibt es hier