Fußball-Bezirksliga: SV Deggenhausertal – Türk. SV Singen 2:4 (0:2). – Die Startphase war geprägt von gegenseitigem Respekt und zahlreichen Zweikämpfen. Nennenswerte Torszenen waren Mangelware. Völlig überraschend folgte in der 19. Minute die Führung für die Gäste durch Martinelli, der mit einem gefühlvollem Heber erfolgreich war. Die Heimelf benötigte einige Zeit um sich zu sammeln und hatte in der 28. Minute durch Seubert den Ausgleich auf dem Fuß. Stattdessen stand auf der anderen Seite Simsek im Strafraum goldrichtig und hämmerte den Ball zum 0:2 unter die Latte. Kurz vor der Pause hatte Singens Torjäger die große Chance zur Vorentscheidung, scheiterte aber mit seinem Strafstoß an Bentele.

Ergebniskosmetik der Heimelf

Nach dem Wechsel folgte die nächste kalte Dusche für die Platzherren, als Topal auf 0:3 erhöhte. Nach einer guten Stunde schien die Partie endgültig gelaufen. Als alle auf Abseits spekulierten, spielte Simsek einfach weiter und erzielte seinen zweiten Treffer. Ein Doppelschlag der Heimelf machte die Partie noch einmal spannend. Zunächst traf Schiller mit einem platzierten Freistoßaufsetzer zum 1:4. Wenig später tauchte Hatzing frei vor dem Tor auf und verkürzte auf 2:4. In der Schlussphase fand der SVD keine Mittel mehr um dem Spiel eine Wendung zu geben, so dass der TSV insgesamt verdient den Vorsprung über die Zeit brachte.

Tore: 0:1 (19.) Martinelli, 0:2 (30.) Simsek, 0:3 (52.) Topal, 0:4 (62.) Simsek, 1:4 (66.) Schiller, 2:4 (69.) Hatzing. – bes. Vork.: Bentele hält Elfmeter von Simsek. – SR: Kienle. – Z: 200

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga gibt es hier