Fußball-Bezirksliga: FC Rot-Weiß Salem – SV Worblingen 5:1 (2:0). – Mehr als eine halbe Stunde lang plätscherte eine ebenso niveauarme wie ereignislose Partie vor sich hin, ehe Toptorjäger Sören Reiser mit einem Doppelpack die leichten Vorteile der Salemer in einen zählbaren Vorsprung umwandelte.

Sören Reiser mit kraftvollem Körpereinsatz

So markierte er in der 36. Minute durch kraftvollen Körpereinsatz das 1:0 und fünf Minuten später per Foulstrafstoß mittels eines gewaltigen Hammers unter die Latte den 2:0-Pausenstand. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff musste der Worblinger Palumbo nach überhartem Einsteigen gegen Reiser den Platz mit einer glatten Roten Karte verlassen.

Salem dominiert nun die Begegnung

Die Rot-Weißen dominierten fortan das Duell der Tabellennachbarn und Kopfball-„Ungeheuer“ Bröski erhöhte nach einer Ecke unhaltbar zum 3:0. Öhler und wiederholt Reiser sowie Müller ließen danach Chancen für Salem aus. Das 4:0 in der 73. Minute fiel wiederum durch Reiser, der eine sehenswerte Ballstaffette über Pasquale und Cakiqi abschloss.

Sehenswerter Worblinger Ehrentreffer

Den sehenswerten Ehrentreffer der Worblinger erzielte Rosati nach einem Freistoß aus gut 25 Metern, den er in der 87. Minute zum 1:4 in den Winkel zirkelte. 120 Sekunden später stellte Reiser, wiederum per Kopf, nach einem Eckball mit seinem vierten Treffer den verdienten 5:1-Endstand der Linzgauer sicher.

Tore: 1:0 (36.) Reiser, 2:0 (41.) Reiser, 3:0 (61.) Bröski, 4:0 (73.) Reiser, 4:1 (87.) Rosati, 5:1 (89.) Reiser. – SR: Teufel (Konstanz). – Z: 110.

Alles zur Bezirksliga gibt es hier