Fußball-Bezirksliga: FC Hilzingen – Spfr. Owingen-Billafingen 2:2 (1:0). – In einer durchschnittlichen Bezirksligapartie nehmen die Gäste aus Owingen einen Punkt aus dem Hegau mit.

Gastgeber findet gut in die Partie

Der FCH fand sehr gut in die Partie und hatte das Spielgeschehen in der Anfangsphase weitgehend im Griff. Einzig und alleine die mangelnde Chancenauswertung verhinderte die Führung der Gastgeber. Bracher scheiterte zweimal am guten Torhüter Roberto Sutera.

Dennis Sutera war stets ein Unruheherd

Mit fortschreitender Spieldauer kam der Aufsteiger immer besser in der Partie, und vor allem Stürmer Dennis Sutera war stets ein Unruheherd im Owinger Spiel. Kurz vor der Pause zirkelte Konstantin Braun einen Freistoß aus 20 Metern unter die Latte und brachte den Gast mit 1:0 in Führung. Eine glückliche, jedoch nicht unverdiente Halbzeitführung.

Heimelf mit viel Ballbesitz ohne zündende Idee

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Die Heimelf um Trainer Sascha Jauch hatte viel Ballbesitz, fand im letzten Drittel jedoch nicht die zündende Idee, sich richtige Chancen herauszuspielen. Viele kleine, aber nicht böse Fouls im Mittelfeld unterbanden immer wieder den Spielfluss an diesem herrlichen Herbstnachmittag.

Hilzinger Ausgleich ist verdient

Als endlich ein Ball nach einer langen Stafette zwischen den Reihen durchgesteckt werden konnte, glich der Hilzinger Kapitän Matros zum verdienten Ausgleich aus. In dieser Phase konzentrierte sich der Aufsteiger aufs Verteidigen und schaffte es aber nicht, die wenigen Konter richtig auszuspielen.

Owingen wirft alles nach vorn

In der 77. Spielminute brachte Uhler die Heimelf mit einem Kopfballtor nach einem Abpraller verdient mit 2:1 in Front. Die Owinger warfen nun in den letzten zehn Minuten der Partie alles nach vorn und blieben durch ihre Standards jederzeit brandgefährlich. Ein jener Standard nutzte die Elf von Trainer Johannes Lange in der 88. Spielminute zum etwas glücklichen Ausgleich.

Tore: 0:1 (40.) Braun, 1:1 (59.) Matros, 2:1 (77.) Uhler, 2:2 (88.) Konstantinou. – SR: Russo: – Z: 165.

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier