Fußball-Bezirksliga: SC Markdorf – FC RW Salem 1:2 (0:1). – „Wir sind hart hart bestraft worden“, sagt Wolfgang Stolpa nach der Derby-Niederlage. Ein Remis wäre gerecht gewesen.

Anfangs ging es hin und her

In einer ausgeglichenen Partie ging es in der Anfangsphase hin und her, aber keine Seite konnte zwingende Chancen verzeichnen. „wir müssen in Führung gehen“, trauert der SC-Trainer zwei hochkarätigen Chancen hinterher. In einer trudelte der Ball auf der Salemer Torlinie entlang, rein wollte er aber nicht.

Gegentor nach Standardsituation

Gegentore nach Standardsituationen liebt kein Trainer, Stolpa musste aber das 0:1 nach einer Ecke hinnehmen. „Beim zweiten Ball stand Felix Binder frei.“ Der Nackenschlag entfachte das Engagement und die Bereitschaft der Markdorfer Spieler erst recht.

Der Ausgleich war möglich

Nach der Pause war der Ausgleich möglich, aber die größere Qualität auf Salemer Seite sorgte für das 0:2. Und selbst jetzt gaben sich die Gastgeber nicht auf, wurden für ihr Anrennen mit dem Anschlusstreffer belohnt. Fabian Mauch verwandelte den Freistoß direkt.

Das 2:2 wollte nicht mehr fallen

Zu mehr reichte es nicht mehr, die letzte Konsequenz fehlte trotz Überlegenheit. Zumindest der Ausgleich wäre verdient gewesen.

Tore: 0:1 (38.) Binder, 0:2 (72.) Sabino, 1:2 (79.) Mauch. – SR: Gumz. – Z: 230.

Alles zur Bezirksliga gibt es hier