In einem guten Bezirksligaspiel siegten die Gastgeber auch in der Höhe verdient. Aber gerade in der ersten Halbzeit deutete nichts auf einen klaren Sieg hin. Im Gegenteil: Die Gäste waren sogar etwas besser im Spiel, hatten die besseren Möglichkeiten und bei den Gastgebern war Joshua Wildenmann im Tor ein sicherer Rückhalt.

Bakici steht richtig

Die 33. Minute hatte es dann in sich. Zunächst kombinierten sich die Gastgeber ganz stark im Gästestrafraum durch und Ramazan Bakici stand nach einem Rückpass von der Grundlinie im Zentrum richtig und erzielte aus elf Metern die Führung.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Minute später stand es allerdings 1:1. Ein langer Ball auf Leonard Weber und dieser war mit einem Schuss in die lange Ecke, der mit Hilfe des Innenpfostens den Weg ins Tor fand, erfolgreich. Somit war das 1:1 durchaus leistungsgerecht.

Reiser verpasst Salemer Führung

Nach dem Wechsel hatten die Gäste durch Sören Reiser die erste gute Torchance, doch der Ball ging aus 12 Metern über das Tor. Danach steigerten sich die Gastgeber fast schon in einen Spielrausch. Nach eine Flanke von Marcel Bohnenstengel nickte Ramazan Bakici den Ball aus kurzer Entfernung zur erneuten Führung ins Tor (51.).

Auch Bohlander und Bohnenstengel treffen

Nur drei Minuten später ein Rückpass von der Grundlinie durch Leon Bohlander auf Manuel Biehler, der den Ball in die hintere obere Ecke zum 3:1 hob. Dann war Leon Bohlander mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich. Auch in der Folge kombinierte das Heimteam und erspielte sich Chance um Chance.

In der 84. Minute wurde Marcel Bohnenstengel mit einem Flachpass auf die Reise geschickt und schob den Ball aus 10 Metern zum 5:1 ins Salemer Tor. Am Ende waren die Gäste mit diesem Ergebnis noch gut bedient, denn mit einer der stärksten Halbzeiten in dieser Saison boten die Hausherren den Zuschauern ein wirklich sehenswertes Heimspiel. (te)

Tore: 1:0 (33.) Bakici, 1:1 (34.) Leonard Weber, 2:1 (51.) Bakici, 3:1 (54.) Biehler, 4:1 (57.) Bohlander, 5:1 (84.) Bohnenstengel. – SR: Oliver Teufel (Mühlheim/Donau). – Z: 95.