Fußball-Bezirksliga: SV Deggenhausertal – TSV Aach-Linz 1:2 (0:2). – Aach-Linz startete mit viel Schwung in die Partie und konnte bereits in der vierten Minute jubeln, nachdem Raabe den Ball in die Maschen geschlenzt hatte.

Deggenhausertal wenig beeindruckt

Die Heimelf zeigte sich wenig beeindruckt und hatte nur fünf Minuten später die große Chance zum Ausgleich. Der Gästekeeper und die Latte verhinderten einen Treffer. In der 15. Minute hatte Marius Gaupp Pech mit einem Pfostenschuss.

Dukart macht das 2:0 für die Gäste

Fast im Gegenzug verhinderte zunächst Bentele das 0:2. Kurz darauf war es dann doch soweit, als Dukart den Ball ins leere Tor grätschen konnte. Nach dem erneuten Rückschlag waren die Platzherren sichtlich angeschlagen und fanden in dieser Phase kaum zu ihrem Spiel. Aach-Linz kontrollierte clever die Partie und brachte den Vorsprung souverän in die Halbzeit.

Dritter Deggenhauser Alutreffer

Nach dem Wechsel kam der SVD mit frischen Elan zurück und verzeichnete in der 49. Minute durch Linsenbolls Kopfball den dritten Alutreffer. Als die Angriffsbemühungen nach einer guten Stunde zu verpuffen drohten, traf Schiller mit einem sehenswerten Freistoß zum 1:2.

Deggenhausertal fehlt Durchschlagskraft

In der Schlussphase fehlte der Heimelf die Durchschlagskraft, um doch noch zum Ausgleich zu kommen. Die Gäste ließen noch mehrere Konterchancen liegen und nahmen insgesamt verdient die Punkte mit.

Tore: 0:1 (4.) Raabe, 0:2 (17.) Dukart, 1:2 (63.) Schiller. – SR: Lorenz.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga gibt es hier