Die Entscheidung sein Traineramt zur Verfügung zu stellen, teilte Jochen Sigg dem Verein in einem persönlichen Gespräch mit. Mit seinem Rücktritt erhofft er sich neue Impulse für die Rückrunde des Bezirksligazehnten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Gerade durch die letzten erfolgreichen Spiele – welche wegen der dünnen Personaldecke besonders hoch einzustufen sind – fiel dem scheidenden Trainer seine Entscheidung sehr schwer“, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Insbesondere mit Blick auf die Zukunft sei Sigg dennoch von seinem Schritt überzeugt.

Jochen Sigg.
Jochen Sigg. | Bild: Maik Sätteli

Sigg begann in der Saison 2017/18 seine Trainerkarriere mit der zweiten Mannschaft des FC Hilzingen, ehe er im Winter vom Verein das Vertrauen ausgesprochen bekam, die erste zu übernehmen, mit der er den kaum mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Landesliga realisierte.

Verein sucht noch einen Nachfolger

Nach dem Abstieg in der Folgesaison wurde nun in der Bezirksliga ein Umbruch und Neustart eingeläutet. „Der FC Hilzingen mit seinem gesamten Umfeld bedankt sich bei Jochen Sigg für die geleistete Arbeit, die vielen schönen, unvergesslichen Momente und wünscht ihm persönlich alles Gute für die Zukunft“, heißt es von Seiten des Vereins, der gerade auf der Suche nach einem Nachfolger ist.