Fußball-Bezirksliga: FC Öhningen-GaienhofenTSV Aach-Linz 2:4 (1:2). – Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach 90 Sekunden erzielte die Heimelf die frühe Führung. Felix Wäschle schloss den Angriff über Scheu und Dieterle mit einer sehenswerten Einzelleistung zum 1:0 ab (2.). Die Gäste versteckten sich aber keineswegs, kamen jedoch zunächst nur durch Standards in Tornähe. Gefährlicher war der FC Öhningen-Gaienhofen: Dieterle erzielte ein Abseitstor und Wäschle, Schätzle und Lucas scheiterten mit Distanzschüssen am gegnerischen Keeper.

Video: Peter Pisa
Video: Peter Pisa

Der TSV Aach-Linz hatte dann nach 20 Minuten die erste große Chance. Der Schuss von Scherer ging knapp am Tor vorbei. Danach hätte der FC die Führung fast weiter ausgebaut. Scheu scheiterte aus zwei Metern, ein Schuss von Wäschle wurde von Torwart Delibato entschärft und nur kurz darauf kam Simon Stegmann völlig frei zum Kopfball, köpfte aber über das Tor.

Felix Wäschle links (FCÖ) gegen Todor Bonchev Staykov (TSV).
Felix Wäschle links (FCÖ) gegen Todor Bonchev Staykov (TSV). | Bild: Peter Pisa

TSV Aach-Linz dreht die Partie in nur drei Minuten

Wie so oft rächte sich das. Die Gäste drehten das Spiel in nur drei Minuten. Zunächst nutzte Karch einen Abspielfehler zum Ausgleich (29.). Nur wenig später erzielte Raabe nach einem Eckball die Führung (32.). Der FC schüttelte sich kurz und setzte danach die Gäste unter Druck. Wäschle scheiterte an der Latte. Danach stand immer mehr Torwart Delibato im Mittelpunkt. Er parierte sensationell gegen Scheu, Lucas und Schätzle und konnte seiner Mannschaft die Führung in die Pause retten.

Video: Peter Pisa
Video: Peter Pisa

Auch nach dem Wechsel veränderte sich das Bild nicht. Bei widrigen Wetterverhältnissen machte die Heimelf Druck. Scheu verpasste eine Hereingabe und Delibato fischte einen Freistoß von Wäschle aus dem Winkel. Auf der anderen Seite hatten die Gäste durch Dukart bei einem Konter die Chance das Spiel frühzeitig zu entscheiden, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Der FC Öhningen-Gaienhofen versuchte zwar viel, konnte die defensiv ausgerichteten Gäste aber nur selten gefährden.

Video: Peter Pisa
Video: Peter Pisa

Ein Schuss von Dieterle ging über das gegnerische Tor und eine Volleyabnahme von Wäschle landete lediglich am Außennetz. Vor allem in der Schlussphase stieg die Spannung wieder. Lohr erzielte für die Gäste bei einem Konter das 1:3 (83.). Aber auch jetzt gab sich der FC noch nicht auf und Stegmann erzielte kurz vor Schluss das 2:3 (88.). Die aufkommende Hoffnung währte nur kurz, da Raabe nur zwei Minuten später zum 2:4-Endstand traf. – Tore: 1:0 Wäschle (2.min), 1:1 Karch (29.min), 1:2 Raabe (32.min), 1:3 Lohr (83.min), 2:3 Stegmann (88.min), 2:4 Raabe (90.min). – SR: Valeri Baidin. – Z: 220

 

Alles zur Bezirksliga Bodensee finden Sie hier