Fußball-Bezirksliga: FC Steißlingen – SC Konstanz-Wollmatingen 1:2 (0:1). – Die Gäste aus Konstanz waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft und kontrollierten das Spielgeschehen. Die erste gute Chance der Gäste hatte Müller in der 22. Spielminute. Sein Schuss aus spitzem Winkel verfehlte das Gehäuse des FC Steißlingen knapp. Weitere zwingende Chancen konnte sich der Gast trotz spielerischer Überlegenheit jedoch nicht herausarbeiten.

Führung mit dem Pausenpfiff

Kurz vor der Pause gingen die Gäste aber in Führung. Nach einer Freistoßflanke war es ein Steißlinger Spieler, der den Ball per Kopf unhaltbar ins eigene Netz bugsierte. Nach der Pause hatte der Gästestürmer Jacopo Corda die erste gute Möglichkeit in der 50. Minute. Er scheiterte aber am gut reagierenden Damisch im Steißlinger Tor. Nach einem verunglückten Kopfball im Mittelfeld war es wieder Corda, der freie Bahn hatte und alleine auf Damisch zulief und in der 52. Minute auf 2:0 für die Gäste erhöhte.

Knapper Auswärtssieg für die Gäste

Zehn Minuten später verkürzte der FC Steißlingen auf 1:2. FC-Kapitän Knoll nutzte eine Unsicherheit des Gästetorhüters Christoph aus und musste aus kurzer Distanz nur noch einschieben. Der FC Steißlingen versuchte in der Schlussphase noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Gäste verteidigten clever und ließen nun kaum noch Chancen zu. Die große Chance zum Ausgleich verpasste die Heimelf in der 90. Minute. Müller lauerte am langen Pfosten nach einer Freistoßflanke. Sein Abschluss aus wenigen Metern ging jedoch über das Tor. Nicht unverdient gewannen am Ende die Gäste mit 1:2.

Tore: 0:1 (45.) ET, 0:2 (52.) Corda, 1:2 (62.) Knoll. – SR: Kükler (Pfullendorf). – Z: 120.

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier