Bezirksliga: FC Steißlingen – Türk. SV Singen 0:1 (0:1)

Der Gast aus Singen kam gut in das Spiel und hatte nach 10 Minuten die erste gute Möglichkeit, SV-Stürmer Babucarr Kugabi scheiterte jedoch frei vor dem Tor am stark reagierenden FC-Torhüter Robin Windey. Der SV war in der Folge um Spielkontrolle bemüht und drängte die Gastgeber in die eigene Hälfte.

Steißlingen übernimmt die Führung

In der 23. Minute ging der Gast in Führung. Furkan Kirmaci legte quer auf Babucarr Kugabi, der aus abseitsverdächtiger Position nur noch einschieben musste. Der FC stabilisierte sich in im Verlaufe der ersten Halbzeit, ließ nur noch wenig zu und kam ebenfalls zu Chancen. Nach einer Flanke von David Knoll köpfte FC-Stürmer Daniel Damisch in der 35. Minute den Ball über das Tor.

Umkämpftes Mittelfeld

Nach der Pause konnte der FCS das Spiel deutlich ausgeglichener gestalten. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, in dem sich beide Mannschaften einen umkämpften, aber keineswegs unfairen Fight lieferten. In der 62. Minute verfehlte Burak Ari nach einem Schuss das Gehäuse des FC nur knapp.

In der Schlussphase nahm das Spiel nochmals Fahrt auf. Nach einer schönen Kombination schoss FC-Spieler Daniel Damisch aus aussichtsreicher Position den Ball deutlich über das Tor. Der Türk. SV hatte ebenfalls Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, doch gute Chancen blieben ungenutzt.

Letzter Treffer nicht gewertet

Kurz vor Schluss landete der Ball doch noch einmal im Tor der Gäste aus Singen. Schiedsrichter Speh erkannte den Treffer nach einem Foulspiel an Torhüter Ahmet Beller jedoch ab. Am Ende gewannen die Gäste knapp mit 0:1.

Tore: 0:1 (23.) Kugabi – SR: Speh (Meßkirch). – Z: 130. – Bes. Vork.: -

Alles zur Bezirksliga Bodensee finden Sie hier