Auf die dünne Finanzdecke durch das neue Haushaltrecht und Coronakrise wies Stadtkämmerer Armin Pfriender bei den jüngsten Haushaltberatungen im Ortschaftsrat Hammereisenbach hin. An Steuererhöhungen, so der Kämmerer, werde man deshalb nicht vorbeikommen.

Fragezeichen hinter Erneuerung der Hallenbeleuchtung

Ortsvorsteher Patrick Hellenschmidt führte aus, dass die Sportplatzsanierung vorerst verschoben sei. Auch die schon genehmigte Erneuerung der Hallenbeleuchtung werde man neu bewerten, da die Umstellung auf LED-Leuchten kostengünstiger ausfallen müsste.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Memoryfunktion für die Geschwindigkeitsanzeige notierte der Ortsvorsteher ebenfalls für den kommenden Haushalt, wie auch die von Albert Hegenauer vorgeschlagenen Verbesserungsmaßnahmen auf dem Grillplatz. Sandkasten und verschiedene Bänke, wie auch andere Sitzmöglichkeiten im Ort sind nicht mehr auf Vordermann. Weiter muss das Geländer bei der Bushaltestelle gegenüber des Narrenbrunnens repariert werden.

Grillplatz-Nutzung künftig nur mit Kaution?

Überlegt wird auch, wie ein immer sauberer Grillplatz gewährleistet werden kann. Der Ortsvorsteher schlug vor, dass dieser künftig nur mit Anmeldung genutzt werden soll und eine Kaution zu stellen ist. Über ein entsprechendes Schild und wie das umzusetzen ist, wird noch nachgedacht. Für einen zweiten Defibrillator sucht man einen Platz, was Detlef Schuler überprüft.

Waren-Anlieferungen und Kirchenglocken nerven

Michael Mayer beschwerte sich über nächtliche Ruhestörungen. Das waren zum einen die lauten Waren-Anlieferungen zu nächtlicher Stunde in der Ortsmitte sowie die Kirchenglocken, die von 22 bis sechs Uhr nicht unbedingt schlagen sollten. Der Ortsvorsteher, wie auch sein Stellvertreter Detlef Schuler versprachen, sich darum zu kümmern.

Kostenneutral, nach über einem halben Jahr Dunkelheit, gibt es in der Nähe des Gasthauses Hammer eine neue Straßenlampe. Hellenschmidt fügte an, dass die Firma BW, die den Schaden verursacht hatte, die Rechnung zahle. Jürgen Neininger erinnerte, dass der wegen Geruchsbelästigung zu ändernde Abwasseranschluss beim Haus King noch nicht erledigt sei. Armin Pfriender will daher bei der Firma reklamieren.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €