Ein buntes und unterhaltsames Programm bietet die Tourist-Info Vöhrenbach wieder in ihrem Sommerferienprogramm für Kinder und die ganze Familie. Es ist bereits erfolgreich gestartet. Bewährt hat sich dabei die Zusammenarbeit mit dem Verein Hilfe nach Tschernobyl. Einige Veranstaltungen werden gemeinsam mit den Gastkindern aus Weißrussland durchgeführt.

„Wieder einmal haben wir uns viel Mühe gegeben, ein interessantes und vielseitiges Programm für Groß und Klein zusammen zu stellen“, so Bürgermeister Robert Strumberger im Vorwort des Hefts. Mit dabei seien neben den Veranstaltungen für die Jüngsten im Städtle auch Angebote, die sich an Erwachsene und die ganze Familie richten. Bis zum 4. September läuft das Programm.

Spaß mit Ponys

Für folgende Veranstaltungen sind noch Anmeldungen möglich:

Ein buntes Programm bietet Melanie Thoma in Langenbach am Dienstag, 13. August, mit ihren Ponys. Die Kinder können den Tieren dabei unter anderem Zöpfe flechten oder sie waschen. Aber auch Reiten kann man bei dieser Gelegenheit natürlich. Am Dienstag, 27. August, steht in Langenbach dann eher das Reiten im Mittelpunkt. Und eine Woche zuvor, am 20. August, sind die ganz jungen Pferdefreunde eingeladen.

Kochen in der Schulküche

Einige der Programmpunkte finden wie erwähnt mit den Kindern aus Weißrussland statt. So laden diese am Freitag, 16. August, alle Interessenten ein, mit ihnen in der Vöhrenbacher Schulküche ein weißrussisches Gericht zu kochen und sich dieses schmecken zu lassen. Am 20. August findet ebenfalls mit den Gastkindern ein Besuch bei der Feuerwehr statt, der dann mit einem gemeinsamen Abendessen schließt.

Fasnet kennenlernen

Auch die Vöhrenbacher Fasnet kann man im Ferienprogramm kennenlernen: Am Samstag, 17. August, lädt die Heimatgilde dazu ein, Teile für ein Sublodere-Häs oder Gardekostüm herzustellen und dabei viel Interessantes über die Fasnet zu erfahren. Rund um das Kaninchen dreht sich das Angebot der Kleintierzüchter, die zu einem Ausflug zum Partner-Verein nach Furtwangen einladen, bei dem ein abwechslungsreiches Programm geboten wird. Auch für Essen und Trinken ist dabei gesorgt.

Die diesjährige heimatgeschichtliche Wanderung mit Ortsvorsteher Peter Hummel und Thomas Demattio führt am 25. August zu kleinen und großen Geheimnissen am Wegesrand in Hammereisenbach.

Besuch bei Polizei und Feuerwehr

Weitere Ausflüge stehen auf dem Programm. Darunter ist beispielsweise der Besuch bei der Polizei in Furtwangen und auch eine interessante Fahrt zu den Gebrüdern Faller und ihrer Modellbauausstellung in Gütenbach. Natürlich können sich die Teilnehmer dabei auch selbst als Modellbauer versuchen.

Hinzu kommen verschiedene Feste mit familienfreundlichen Programm: am Sonntag, 18. August, das Sommerfest des Kleintierzuchtvereins am Musikpavillon, am Sonntag, 1. September, das Bruderschaftsfest in Urach mit feierlicher Prozession – auch mit Trachtenträgern – sowie am 1. und 2. September das Gartenfest des Radfahrvereins Langenbach.