Zum neunten Mal richten der Skiclub Vöhrenbach und der SV 69 Furtwangen gemeinsam den ­Stauseelauf in Vöhrenbach aus. Wie bereits im vergangenen Jahr ist der Lauf auch dieses Jahr am Samstag, 15. September, am Nachmittag.

Diese neue Regelung hatte sich gut bewährt und ist auch bei den Läufern positiv angekommen. Einmal mehr rückt damit die Linachtalsperre ins Blickfeld: Sie ist Namensgeber und Etappenziel beim Vöhrenbacher Stauseelauf. Start ist, wie gewohnt, beim städtischen Bauhof auf der Wehrte. Neben einem Langstreckenlauf für die Erwachsenen jeden Alters über 11,5 Kilometer gibt es auch wieder zwei kürzere Strecken für den Nachwuchs mit zwei beziehungsweise 4,2 Kilometer. Ziel für den eigentlichen Lauf ist natürlich wieder die Linachtalsperre, deren Dammkrone überquert wird, bevor es wieder zurück geht nach Vöhrenbach.

In diesem Jahr verzichten die Organisatoren erstmals auf die Ehrung des Staumauerkönigs, da dies eigentlich immer auch die Gesamtsieger des Laufes waren. Sowohl für Läufer wie für Zuschauer an der Staumauer gibt es wieder musikalische Untermalung bei dem Sport-Spektakel. Während Start und Ziel am Bauhof sind, ist die Siegerehrung am Abend ab 19.30 Uhr in der Festhalle.

Eine Änderung gibt es bei der Siegerehrung für die Jugendlichen, diese geht kurz nach dem Wettbewerb direkt nach dem Start des Hauptlaufs beim städtischen Bauhof, und nicht mehr in der Festhalle, über die Bühne.

Unter allen Teilnehmern, die bei der Siegerehrung in der Festhalle anwesend sind, werden noch zahlreiche attraktive Sachpreise verlost. Bereits ab 16.30 Uhr ist die Festhalle geöffnet. Auch die Bewirtung in der Halle übernehmen die beiden Vereine in gewohnter Weise. Auch das kulinarische Angebot bleibt erhalten mit Maultaschen sowie Kaffee und Kuchen.

Wie bei der Premiere 2010 sind viele bekannte Läufer vor allem aus dem ganzen Schwarzwald-Baar-Kreis mit von der Partie. Denn der Stauseelauf ist der letzte Wettkampf im Denzer-Cup, früher Schwarzwald-Baar-Cup genannt. Insgesamt hoffen die Veranstalter wieder auf mehr als 200 Teilnehmer.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stauseelauf.vereine-furtwangen.de und bei Werner Fleig in Schonach, Telefon 07722/9 18 83 72.