Am Wochenende ging es in Vöhrenbach rund: Das Stadtfest lockte mit zahlreichen Ständen und Programm. Bei schönem Sommerwetter herrschten beim 24. Vöhrenbacher Stadtfest am Wochenende ideale Bedingungen.

Am Samstagnachmittag sorgt die Bläserjugend der Stadtkapelle Furtwangen für musikalische Unterhaltung.
Am Samstagnachmittag sorgt die Bläserjugend der Stadtkapelle Furtwangen für musikalische Unterhaltung. | Bild: Stefan Heimpel

Entsprechend gut war daher gerade auch am Samstagabend der Besuch der Festmeile. Aber auch am Freitagabend herrschte bereits reger Betrieb. Erstmals waren bereits am Freitag alle Stände geöffnet. Und zeitgleich mit dem offiziellen Fassanstich durch Bürgermeister Robert Strumberger füllten sich dann die Stände.

Gut besucht war beispielsweise der Stand der Stadtkapelle, die selbst zur Unterhaltung aufspielte. Dazu kamen schon einige Programmpunkte auf der Showbühne mit verschiedenen Tanzgruppen. Für den Freitagabend war der Besuch auf jeden Fall hervorragend, die Helfer an den Vereinsständen hatten dann auch alle Hände voll zu tun.

Es ist gar nicht so einfach, das Wasser zu pumpen.
Es ist gar nicht so einfach, das Wasser zu pumpen. | Bild: Stefan Heimpel

Bei richtigem Sommerwetter startete am Samstagmittag der zweite Tag des Stadtfestes. Hier war es dann zuerst etwas ruhiger. Besonders gefragt am Nachmittag war typischerweise Kaffee und Kuchen beim Turnverein. Außerdem waren zahlreiche Kinder unterwegs, um die verschiedenen Kinderspiele zu absolvieren und dann ihren Preis entgegenzunehmen.

Passend zur Weltmeisterschaft gibt es für junge Besucher ein Tipp-Kick-Fußballspiel.
Passend zur Weltmeisterschaft gibt es für junge Besucher ein Tipp-Kick-Fußballspiel. | Bild: Stefan Heimpel

An manchen Stellen waren es die beliebten, schon seit Jahren angebotenen Spiele wie beispielsweise bei der Feuerwehr mit der Wasserpumpe. Der FC aber richtete sich ganz nach der aktuellen Situation und bot den Kindern Fußball in der Form einer Tipp-Kick- Meisterschaft an.

Zum Abend hin aber setzte dann ein richtiger Ansturm ein. Nicht ganz einfach war hier die Parksituation in der Stadt. Denn entgegen der ursprünglichen Hoffnung war die Villinger Straße doch noch nicht so weit fertiggestellt, dass sie zum Stadtfest geöffnet werden konnte. Aber die Besucher fanden trotzdem genügend Parkmöglichkeiten.

Ein Garant für gute Laune sind die Symbadischen Senfoniker.
Ein Garant für gute Laune sind die Symbadischen Senfoniker. | Bild: Stefan Heimpel

Bei dem milden Sommerwetter herrschte dafür auf der Straße zwischen den Ständen zum Teil dichtes Gedränge. Für das beliebte Stadtfest-Bähnle des TTC war es daher gar nicht einfach, seine Runden zu drehen. Am Samstag sorgte dann auch die Gesellschaft zur Verblüffung des Erdballs mit ihren Vorstellungen zur „Schmalzwaldklinik“ für Erheiterung der Stadtfest-Besucher.

Auf der Festbühne werden am Samstagabend härtere Töne angeschlagen: Rockmusik steht auf dem Programm.
Auf der Festbühne werden am Samstagabend härtere Töne angeschlagen: Rockmusik steht auf dem Programm. | Bild: Stefan Heimpel

Auf der Showbühne gab es zwischendurch am Samstag Rock-Musik verschiedener Gruppen. Bei der guten Resonanz dürften sicherlich alle Vereine mit dem Stadtfest-Samstag sehr zufrieden sein.