Der Musikverein Hammereisenbach mit seinen 39 Aktiven war im zurückliegenden Jahr viel beschäftigt. 23 Auftritte und 66 Proben belegen ein großes Engagement.

Umfangreicher Jahresrückblick

Entsprechend umfangreich erinnerte Katharina Frank bei der Generalversammlung an die Termine wie Frühschoppenkonzert in Achdorf, Wunschkonzert mit den Musikverein Tannheim, Festumzug in Furtwangen, Fronleichnamsprozession, Scherensägenfest in Gütenbach, Serenadenkonzert in Wettelbrunn, Konzert in Schonach, Weihnachtskonzert und Fasnet. Doch auch das gesellige Miteinander wurden beim Kameradschaftsabend und dem Ausflug nach Ulm nicht vergessen.

Finanziell ist alles in Butter

Obwohl Uniformen für mehr als 11  000 Euro angeschafft wurden, sank das Vereinsguthaben, das Ria Günter verwaltet, kaum. Dank des Arbeitseinsatzes im Haus Weiherberg der Bruderhausdiakonie Fischerhof, Spenden und Zuschuss des Fördervereins Luisenhof konnten die Uniformen fast kassenneutral verbucht werden. Bernhard Scherzinger und Günter Baier lobten die Arbeit der Kassiererin.

Gutes und erfolgreiches Jahr

Über den Bestand an Uniformen und Instrumenten berichtete Ramona Heini. Tobias Winter bilanzierte ein gutes und erfolgreiches Jahr. Winter sah angesichts vieler Termine zwar ein paar Motivationsprobleme, doch wenn es darauf ankam, habe es gute Auftritte und viele anschließende Komplimente gegeben.

Besonders freute sich der Dirigent über die Umrahmung von Stadtkapelle Vöhrenbach und Musikverein Hammereisenbach bei seiner Hochzeit mit Ehefrau Chantell.

Viele musikalische Höhepunkte

Den Rückblick der Bläserjugend gab deren Vorsitzende Mirjam Elsäßer. Die Vorsitzende des Musikvereins, Manuela Honeck, dankte bei ihrem Rückblick den Musikern, dem Dirigenten und der Vizedirigentin Bianca Willmann und etlichen Unterstützern für viele musikalische Höhepunkte. Dazu gehörte auch das Fan- und Ehrenmitgliedertreffen und der Workshop mit Wilfried Rösch.

Großes Dankeschön vom Bürgermeister

Die Entlastung verband Bürgermeister Robert Strumberger mit einem großen Dankeschön für das erfolgreiche Engagement an Vorstand und Musiker. Besondere Worte richtete das Stadtoberhaupt an Ortsvorsteher Peter Hummel, der so gut wie bei allen Musikterminen dabei war und für die einheimischen Vereine immer ein offenes Ohr habe.

Probenbesuch soll wieder besser werden

Zum guten Probenbesuch von 84,4 Prozent appellierte Dirigent Winter, sich wieder dem Vorjahreswert von 89,6 anzunähern. Manuela Honeck führte aus, dass Yasmin Kleiser, Bernhard Scherzinger und Arnold Frank aus den aktiven Reihen ausscheiden.

Ämter waren schnell wieder besetzt

Da alle zu wählenden Vorstandsmitglieder wieder zur Verfügung standen, bestätigte die Versammlung per Handzeichen den stellvertretenden Vorsitzenden Martin Willmann, Schriftführerin Katharina Frank, die stellvertretende Kassiererin Saskia Willmann, den zweiten Beisitzer aktiv Daniel Burgbacher und die zweiten Beisitzerin passiv Yvonne Schreiber. Ebenfalls im Amt, auch nach 24 Jahren, bleibt Notenwart Sven Schuler. Neuer Kassenprüfer anstelle Bernhard Scherzinger wurde Dominik Nock.

Wunschkonzert am 4. Mai

Die Vorsitzende machte noch auf die nächsten Termine, wie das Wunschkonzert am 4. Mai und das Musikfest am neuen Platz in der Dorfmitte am 13. und 14. Juli, aufmerksam. Mit Dankesworten für die gute Zusammenarbeit durch David Willmann, Feuerwehr, Roland Bendel, Sportverein und Praxedis Dorer, Burgzunft, endete die Versammlung.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.