Der Radfahrverein Langenbach zieht ein zufriedenes Resümee über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Nach dem Jahr eins mit Norbert Zech als Vorsitzendem des Radfahrvereins Langenbach konnte dieser anlässlich der Generalversammlung im Gasthaus „Hirschen“ 26 Mitglieder begrüßen – dazu waren auch Bürgermeister Robert Strumberger und Ortsvorsteher Gerhard Kienzler zur Versammlung gekommen. 

Niemand radelt mit

Ein volles erstes Jahr hatte der Vorsitzende zu bewältigen – unter anderem musste er mehrere vereinsrechtliche Termine wahrnehmen. Dazu führte er zwölf Radtouren mit einer Gesamtstrecke von 478 Kilometern – leider allein, wie er frustriert feststellte. „Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere mitfahren würde – die Touren sind so geplant, dass keiner überfordert wird“, warb er.

50. Gartenfest gefeiert

Beim großen Fest der Stadtkapelle Vöhrenbach half der Verein, selbst feierte der rührige Verein sein 50. Gartenfest, erstmals mit einem Handwerkervesper. Dazu wurde eine Motorradtour durchgeführt, ein Ausflug führte nach Schaffhausen, ein Kilwifeuer wurde entzündet. Ein Kegelabend, eine Fackelwanderung zum Gasthaus „Breitbrunnen“ sowie ein Kameradschaftsabend ergänzten das Angebot. Dazu leitete Kerstin Schätzle 34 Gymnastik-abende, Katharina Schätzle bot vier Zehner-Kurse Zumba an. Natürlich war der Radfahrverein auch wieder mit einem Verpflegungsstand beim Schwarzwald-Bike-Marathon vertreten.

Plus an Mitgliedern

Nachdem Zech das große Ganze erläutert hatte, ging Schriftführer Bernd Rombach auch noch sehr detailliert auf die verschiedenen Veranstaltungen ein. Kassierer Urban Günter konnte nach einigen sehr erfolgreichen Veranstaltungen ein positives Ergebnis verkünden, dazu darf sich der Verein über ein Plus an Mitgliedern freuen.

Eifrige Ehrenamtliche

Der Bürgermeister freute sich über einen regen Verein mit vielen „eifrigen Ehrenamtlichen“, bevor er die Leitung der Wahl übernahm. Sowohl die stellvertretende Vorsitzende Judith Schätzle als auch Kassierer Urban Günter und Vereinsdiener Manuel Kreuz wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als zweiter Beisitzer setzte sich in einer geheimen Abstimmung Thomas Dilger gegen Bianca Schätzle durch. Melanie Thoma, die dieses Amt bisher bekleidet hatte, steht als Kassenprüferin zur Verfügung.

Dieses Jahr wieder viel vor

Der Verein hat einen gut gefüllten Veranstaltungsplan. Im März stehen ein Rehessen und ein Kegelabend an, am 21. Juni lädt der Vorsitzende zu einer Radtour ein (Ausweichtermin 28. Juni). Am 5. Juli ist die Motorrad-Ausfahrt geplant, am 16. August eine Wanderung. Als Termin für das beliebte Gartenfest mit der Stadtkapelle zum Frühschoppen und der Radlerkapelle am Nachmittag steht der 6. September, nach Abstimmung durch die Versammlung wird am 7. erneut das Handwerkervesper stattfinden, dort sollen die Musiker aus Hammereisenbach auftreten. Am 13. September steht oberhalb des Breghäusles wieder der Verpflegungsstand für den Schwarzwald-Bike-Marathon. Das Kilwifeuer, der Kameradschaftsabend und im Januar die Fackelwanderung runden das Vereinsjahr ab.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.