Das Vöhrenbacher Sommerferienprogramm geht langsam dem Ende entgegen: Am Montag hatte der Kraftsportverein (KSV) 1900 Vöhrenbach in die Vöhrenbacher Sporthalle zu einem Schnuppertraining eingeladen.

Schon seit mehreren Jahren bietet der Ringerverein dort den Kindern die Gelegenheit, anlässlich des Sommerferienprogramms den Sport näher kennenzulernen.

Grundtraining wird vorgestellt

Wie Jugendtrainer Karsten Hübsch erläuterte, gab es auch schon Kinder, die dann nach diesem Schnuppertraining tatsächlich in den Verein eingetreten sind und seither am Training und den Wettkämpfen teilnehmen. An diesem Abend ging es vor allem darum, so Karsten Hübsch, einmal das Grundtraining den jungen Teilnehmern vorzustellen.

Unter der Anleitung von aktiven Jugendlichen des Vereins und betreut von aktiven Sportlern war das erste Thema die Körperkoordination. Das Ganze war an diesem Abend auch sehr spielerisch aufgebaut.

Erste Techniken probiert

Nach diesen Einführungen ging es weiter mit den ersten Techniken. Die Kinder lernten dabei wichtige Grund-Griffe des Ringersports und konnten sie dann im Training mit den Jugendlichen des Vereins auch praktisch anwenden. Sie hatten die Übungen auch sehr schnell erfasst und konnten diese dann auch jeweils vorführen. Der Kraftsportevrein hofft natürlich nicht zuletzt, mit einem solchen Schnuppertraining neue Sportler für die Jugendabteilung zu gewinnen.

Eigenes Jugendteams nimmt an Wettkämpfen teil

Aktuell trainieren im Vöhrenbacher Verein 19 Jugendliche im Alter von sechs bis etwa 18 Jahren. So hat der Verein auch eine eigene Jugend-Mannschaft, die an den Runden-Wettkämpfen teilnimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei ist es nicht immer einfach, eine solche Mannschaft zusammenzustellen, erklärt Karsten Hübsch, weil alle Gewichtsklassen besetzt sein müssen. Aber auch jüngere interessierte Sportler sind willkommen, geht es doch vor allem darum, den ganzen Bewegungsapparat zu mobilisieren und zu stärken.