Ebenso wie bei der Stadtkapelle Vöhrenbach standen bei der Bläserjugend der Vöhrenbacher Stadtkapelle nach dem erfolgreichen Jubiläumsjahr Änderungen in der Führung an.

Aufgabe mit Bravour gemeistert

Neuer Vorsitzender der Bläserjugend ist Fabian Sieger als Nachfolger von Jens Mantel. Bereits bei seiner Amtsübernahme vor drei Jahren hatte Jens Mantel angekündigt, dass er sich wesentlich um das Jubiläumsthema bei Stadtkapelle und Bläserjugend kümmern wolle, dass nun mit Bravour gemeistert wurde.

Zeichen stehen auf Veränderung

Seit dem Jubiläum stehen in der Bläserjugend wie in der Stadtkapelle die Zeichen auf Veränderung. Seit dem vergangenen Sommer hat das Orchester mit Melanie Möller eine neue Dirigentin und viele neue und junge Gesichter. Der neue Vorsitzende Fabian Sieger hat bereits im vergangenen Jubiläumsjahr als Helfer im Vorstand viel Erfahrung sammeln können. Sein Dank galt unter anderem dem Vorsitzenden der Stadtkapelle, Ferdinand Möller, dem die Bläserjugend immer sehr am Herz liege.

Das könnte Sie auch interessieren

Zustimmung für Kilian Mahler und Kim Kaltenbach

Neben der Wahl des neuen Vorsitzenden Fabian Sieger wurden weiter Kilian Mahler als stellvertretender Vorsitzender und Kim Kaltenbach als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt.

Zum Ende seiner dreijährigen Amtszeit gab Jens Mantel einen umfassenden Bericht ab. Das Jubiläumsjahr begann für die Bläserjugend mit der Fasnacht, bei der Auftritte gemeinsam mit der Stadtkapelle bestritten wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Großes Highlight

Das Highlight für die Bläserjugend war natürlich auch das Jubiläumswochenende. Das begann schon in der Vorbereitung mit Marschproben für die Nachwuchs-Musiker. Beim Fest selber waren die jungen Musiker ebenfalls im Hintergrund kräftig gefordert. Die Bläserjugend selbst stand am Samstag im Fokus, als mit einem Festumzug durchs Städtle und einem bunten Programm in und um das Festzelt das 30-jährige Bestehen der Bläserjugend gefeiert wurde.

Programm von den jungen Musikern selbst geplant und organisiert

Stolz ist Jens Mantel nicht zuletzt darauf, dass das Programm der Jugendkapelle von den jungen Musikern selbst geplant und organisiert worden war. Zahlreiche andere Jugendkapellen waren hier Gast im Festzelt. Weitere Auftritte im vergangenen Jahr waren unter anderem ein Unterhaltungskonzert in der Rehaklinik Katharinenhöhe oder ein Platzkonzert beim Autohaus Siedle.

Generationswechsel im Orchester

Ein Dank galt Julian Brugger, der zum Sommer seine Tätigkeit als Dirigent der Bläserjugend beendete und den Dirigentenstab an Melanie Möller weitergegeben hatte. Mit dem Start im Sommer durch ein Wochenende auf der Kesselberghütte wurde die Veränderung in der Bläserjugend deutlich, denn mit Julian Brugger hatten auch einige der älteren Musiker die Bläserjugend endgültig verlassen, es war ein ganz neues junges Orchester. Am Ende des Wochenendes gab es schließlich ein erstes gemeinsames Konzert für die Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachwuchswerbung muss noch intensiviert werden

Intensiv geprobt wurde dann auf die beiden Auftritte der neuen Formation beim Martinsumzug und beim Zögling-Vorspiel im Pfarrzentrum Krone. Ein wichtiges Thema, so Jens Mantel, ist die weitere Nachwuchswerbung. Eine Schnupperprobe im Juni brachte allerdings keine neuen Musiker zur Stadtkapelle. Hier müssten die Bemühungen noch deutlich intensiviert werden.

Sehr stolz auf die Probenarbeit

Auch die Dirigentin Melanie Möller berichtete über ihre Arbeit seit September. Sie sei sehr stolz auf die erfolgreiche Probenarbeit und die bisherige Entwicklung der Bläserjugend. Allerdings seien die jungen Musiker auch gefordert, die Stücke zu Hause genügend zu proben. Nun müsse man sich für die nächsten beiden größeren Auftritte, ein Unterhaltungskonzert im Katzensteig und den Auftritt beim Vatertagshock der Stadtkapelle, entsprechend vorbereiten.

Und nicht zuletzt sind die jungen Musiker beim Vöhrenbacher Stadtfest sowohl mit einem Platzkonzert wie entsprechenden Arbeitseinsätzen aktiv.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.