Der Radfahrverein Langenbach hat wieder einen Vorsitzenden, nachdem dieses wichtige Amt zwei Jahre lang unbesetzt war: Norbert Zech übernimmt die Aufgabe. Herbert Hettich hatte 2017 bereits im Vorfeld der Hauptversammlung erklärt, dass er für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Das Vorstandsteam hatte sich damals darauf geeinigt, ohne Wahlvorschlag in die Versammlung zu gehen. Da man auch niemanden angesprochen hatte, blieb das Amt zunächst vakant. Die Geschäfte führte die stellvertretende Vorsitzende Judith Schätzle, die ihrerseits allerdings den Vorsitz nicht übernehmen wollte. Zur diesjährigen Hauptversammlung hatte Norbert Zech im Vorfeld angeboten, für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren – er wurde mehrheitlich gewählt.

Ausflug nach Schaffhausen

Nun weist der Verein auf einige Termine in diesem Jahr hin: Am 6. Oktober unternimmt der Radfahrverein Langenbach einen Ausflug nach Schaffhausen. Geplant sind eine Führung durch die Festung Munot und ein Besuch der historischen Altstadt. Wer will, kann auch einen Abstecher zum Rheinfall machen. Der Abschluss ist im Landgasthof „Kranz“ in Hüfingen-Behla. Die Abfahrt ist für 7.45 Uhr geplant.

Erstmals Handwerkervesper

Und der Verein hat in diesem Jahr ein Fest-Jubiläum: Das weithin bekannte Gartenfest rund um das einstige Schulhaus erlebt am 1. September die 50. Auflage. Für Montag, 2. September, hat der Verein deshalb als Versuch ein Handwerkervesper fest eingeplant. „Die Vorbereitungen sind in vollem Gange“, erklärt das Vorstandsteam.

Motorradtour

Bereits morgen, Sonntag, 21. Juli, bietet der Radfahrverein eine geführte Motorradtour durch den Schwarzwald an. Die genaue Tourenstrecke soll eine Überraschung bleiben. Die Abfahrt ist für 8 Uhr geplant.