Ob das Wasser wohl reicht, fragten sich die Uracher Feuerwehrmänner, als sie am Samstag gegen 14 Uhr zur Herbsthauptprobe ausrückten. Übungsobjekt war das Wohnhaus von Josef Eschle in der Roturachstraße 1. In der Nähe befinden sich das