Leicht verletzt wurde eine 80-jährige Fußgängerin in Vöhrenbach, nachdem ein Auto sie auf dem Zebrastreifen angefahren hatte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Montag gegen 9.30 Uhr in der Schützenstraße. Ein Fahrer eines Kleintransporters sah die Fußgängerin, die den Überweg überqueren wollte, und stoppte.

Als die Frau den Überweg bereits betreten hatte, näherte sich hinter dem Kleintransporter eine 30-jährige Autofahrerin, die ebenfalls anhalten wollte. Allerdings geriet ihr Wagen auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen das Heck des stehenden Transporters. Durch den Aufprall wurde der Transporter etwas nach vorne gerückt, berührte dabei die Fußgängerin, so dass diese stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.