Zwei junge Frauen haben nach Polizeiangaben am frühen Montagmorgen zwei Brände in der Villinger Innenstadt gelegt. Die Polizei nahm zwei 18-Jährige fest, die zuerst gegen ein Uhr einen Mülleimer im Eingangsbereich einer Schule in der Herdstraße anzündeten. Der Brand beschädigte die Fassade des Gebäudes und verursachte Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euros, bevor die Feuerwehr ihn löschen konnte. Wenige Minuten später setzten die beiden jungen Frauen im Kaiserring eine Folie an einer Baustelle in Brand, wobei sie sich selbst mit ihrem Handy filmten. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln gegen die beiden Frauen wegen Brandstiftung.