Wenn am Sonntag. 4. Dezember, der Weihnachtsmarkt auf dem Muslenplatz in Schwenningen endet, geht es gleich anderntags, am Montag, 5. Dezember, in Villingen weiter. Möglich machen das die neuen, von der Stadt angemieteten Markthütten. Der neue City-Manager der Stadt, Thomas Herr, schaute am Donnerstagmittag auf dem Münsterplatz bei den Aufbauarbeiten nach dem Rechten.

Wie der City-Manager, so freute sich auch Oberbürgermeister Jürgen Roth, dass nun endlich wieder ein Weihnachtsmarkt in Villingen, unmittelbar vor seinem Amtssitz, stattfinden wird.

City-Manager Thomas Herr (links) und Oberbürgermeister Jürgen Roth freuen sich bereits auf das Weihnachtsmarkt-Ambiente auf dem ...
City-Manager Thomas Herr (links) und Oberbürgermeister Jürgen Roth freuen sich bereits auf das Weihnachtsmarkt-Ambiente auf dem Münsterplatz. Am Montag um 11 Uhr geht es los. | Bild: Stadler, Eberhard

Der Markt ist dieses Mal deutlich kleiner als in der Zeit vor der Corona-Pandemie. Benötigt wird dieses Jahr nur der halbe Münsterplatz auf der Nordseite bei der Stadtbücherei sowie vor dem Rathaus. Eingeplant sind 22 Aussteller davon zwei Kunsthandwerker. Die anderen bieten Essen und Getränke an.

Hier wird schon emsig aufgebaut.
Hier wird schon emsig aufgebaut. | Bild: Stadler, Eberhard

Hinzu kommen drei Wechselhütten mit unterschiedlicher Belegung: Drei Einzelhändler, elf Kunsthandwerker, vier soziale Einrichtungen, fünf Schulen, ein Kindergarten und vier Vereine. Am Wochenende des 10. bis 12. Dezember werden nach Auskunft der zusätzlich drei Wechselhütten aufgebaut, da hier die Nachfrage sehr hoch war. Vor Ort ist außerdem auch die Puppenbühne von Dieter Sirringhaus, die für Kinderunterhaltung sorgen wird.

Der Weihnachtsmarkt ist vom 5. bis 18. Dezember täglich von 11 bs 21 Uhr geöffnet.

Termine und Absagen: Das sind die Weihnachtsmärkte in der Region