Drei Jahre und sechs Monate muss ein jetzt 25 Jahre alter Autofahrer ins Gefängnis: So lautet das Urteil des Amtsgerichts Villingen-Schwenningen vom Mittwochabend. Gesühnt werden soll damit eine Todesfahrt vom 6. Juli vergangenen Jahres.

Damals raste der junge Mann mit einem blauen BMW 235 i, der mehr als 320 PS stark war, gegen 22.50 Uhr auf der Steig zwischen Villingen und Schwenningen frontal gegen einen Ford. In diesem befanden sich sieben Menschen. Drei der Insassen starben, darunter ein einjähriges Kind, vier wurden schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

In einem teils sehr emotionaler Prozess musste sich nun der Angeklagte verantworten. Er war bei dem Unfall mit leichten Blessuren davongekommen. Angeklagt wurde er wegen eines verbotenes Kraftfahrzeugrennens in Tateinheit mit dreifacher fahrlässiger Tötung und vierfacher schwerer Körperverletzung (wir berichten noch ausführlich).

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €