Ein noch unbekannter Mann hat am Sonntag gegen 22 Uhr „Am Krebsgraben“ die dortige Shell-Tankstelle überfallen. Das berichtet die Polizei.

Was war passiert? Wie es heißt, bedrohte der Unbekannte zunächst den 56-jährigen Verkäufer und forderte ihn auf, die Einnahmen herauszugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Aufforderung kam der Verkäufer aber nicht nach, weshalb der Täter ein Pfeffer- oder ähnliches Abwehrspray einsetzte. Hinter dem Tresen kam es danach zu einem kurzen Gerangel mit dem Bediensteten, bei dem dieser leicht verletzt wurde.

Das soll der Täter getragen haben

Wie es vonseiten der Polizei weiter heißt, flüchtete der Unbekannte im Anschluss ohne Beute zu Fuß Richtung Kurgebiet. Nun wird er von der Kriminalpolizei gesucht. Demnach trug er am Tatabend ein weißes T-Shirt und eine graue Jogginghose. Zudem hatte er ein schwarzes Base-Cap, eine Sonnenbrille und eine FFP2-Maske an.

Aufgrund der weiteren Beschreibung geht die Polizei von einem 40 bis 50 Jahre alten Täter aus. Die Kriminalpolizei Villingen-Schwenningen, die Spuren sicherte und eine Fahndung einleitete, bittet um Hinweise unter der 07721/6010.