Bestens besucht war die Hauptversammlung des Schulfördervereins der Grundschule Tannheim. Vorsitzende Gisela Michel-Neuroth lies in einem kurzweiligen Rückblick das Jahr 2019 und die ersten Monate 2020 Revue passieren. Als Arbeitgeber für das Betreuungspersonal waren für den Verein viele bürokratische Hürden zu nehmen, was die Arbeit sehr belastete. Jetzt übernimmt die Stadt die Sache.

Eltern fällt ein Stein vom Herzen

Nachdem seitens der Berufsgenossenschaft eine für die sicherheitstechnische Betreuung notwendige Person benannt werden sollte und Fragen hierzu unbeantwortet blieben, ging der Verein in die Offensive und bat die Stadt um Übernahme der bislang sehr gut funktionierenden Kernzeitbetreuung. Die Zusage der Stadt, die Stelle für die Kernzeitbetreuung in Tannheim zu übernehmen, stimmte nicht nur die Ortsvorsteherin Anja Keller froh. Sowohl den Eltern als auch der Schulleitung fiel ein Stein vom Herzen – trägt die Kernzeitbetreuung in Kombination mit dem Nachmittagsangebot der Jugendbegleiter doch zu einer verlässlichen Ganztagesbetreuung bei.

Schwierige Lage in der Pandemie

Dankbar erwähnte Anja Keller das ungeheure Engagement des Fördervereins für die Schule. Auch die 2500 Euro-Corona-Soforthilfe von der Volksbank hätten viel geholfen. Nachdem auch der Zuschuss vom Regierungspräsidium Freiburg den Verein erreichte, entspannte sich die finanzielle Lage des Vereins. Dessen Einnahmen brachen wegen der Pandemie weg, die Lohnkosten liefen jedoch weiter.

Mittagessen gibt‘s nicht mehr

Mit der Übernahme durch die Stadt kann allerdings kein Mittagessen mehr angeboten werden. Franco De Rosa sowie Florian Kreuz werden ab dem kommendem Schuljahr eine Fußball- und Werk-AG anbieten. Schulleiterin Jana Schnaufer hofft, dass die wegfallende Flöten-AG durch eine andere Musik-AG ersetzt werden kann.

Helfer an Nachmittagen gesucht

Der Schulförderverein wird sein Engagement in Zukunft auf die Unterstützung des Jugendbegleiterangebotes setzen und sucht Mitbürger, die an einem Nachmittag in der Woche den Kindern ihr Hobby nahebringen wollen. Vor allem für die beliebte Naturwerkstatt, für die keine besonderen Kenntnisse notwendig sind, wird jemand gesucht. Die bisherige AG-Leiterin Silvia Steiner wird ihre Erfahrungen in diesem Bereich einer neuen Person gerne weitergeben. Ohne Veränderungen im Vorstand endete der Wahlvorgang in kürzester Zeit.

Gebühren werden erstattet

Der Verein ist verpflichtet, für nicht geleistete Betreuungsangebote die bereits eingezogenen Gebühren zu erstatten. Dies kann bei der Vorsitzenden des Fördervereins beantragt werden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €