Die Verwaltung könnte sich sehr gut vorstellen, dass die geplante Erweiterung des Gerichts mit einem Bürogebäude auf dem Grundstück des bisherigen IHK-Gebäudes am Villinger Romäusring stattfindet, heißt es nun überraschend in einer Sitzungsvorlage