Erst war der Fürstenbergring mit der Erneuerung dran – mit vielen Staus und Behinderungen für die Autofahrer, nun kommt der Habsburgerring an die Reihe. Beide Straßen hängen zusammen, weshalb die Sanierung Sinn macht. Allerdings müssen Anwohner vom Schwalbenhaag und dem Habsburgerring selbst drei Tage besonders im Auge behalten.

Am Montag, 22. August, geht es laut Pressemitteilung der Stadt los. Dann beginnt die Firma Bantle im Auftrag des Grünflächen- und Tiefbauamts mit der Deckensanierung am Habsburgerring. Geplant sei, je nach Witterung, die Arbeiten bis Freitag, 5. September abzuschließen.

Die örtlichen Umleitungsstrecken werden rechtzeitig bekannt gegeben und vor Beginn der Arbeiten eingerichtet, verspricht die Stadtverwaltung. Der Anwohnerverkehr Adlerring wird über eine interne Lösung über die Rad- und Gehwege zum Falkenring und zur Sperberstraße ab- und zugeleitet.

Diese Tage sind besonders wichtig

Für die Anwohner Am Schwalbenhaag und Habsburgerring ist der Habsburgerring von Dienstag, 23. August, bis Donnerstagmorgen, 25. August, aufgrund von Haftkleber und Asphaltarbeiten nicht befahrbar. Die Stadt Villingen-Schwenningen bittet die Anlieger, sich rechtzeitig nach anderen Parkmöglichkeiten umzusehen, wird in der Pressemitteilung betont.

Im Zuge der Deckensanierung wird es für einen überschaubaren Zeitraum zu Behinderungen und Erschwernissen kommen, auch der öffentliche Nahverkehr ist betroffen und wird örtlich umgeleitet. Von der Baumaßnahme sind die Stadtbuslinien 1, 3 und 9 betroffen. Für die Dauer der Baumaßnahme gelten folgende Änderungen:

Buslinie 1

In Fahrtrichtung Bahnhof Villingen fährt diese Linie von der Schwenninger Steige über die Ersatzhaltestelle Landratsamt zum Bahnhof Villingen. Die Haltestellen Fürstenbergring und Friedhof Villingen entfallen. In der Fahrtrichtung Schwenningen werden alle Haltestellen ohne Änderung bedient.

Buslinie 3

Auf der Linie 3 werden in Fahrtrichtung Schwenningen noch die Haltestellen Villingen Friedhof und Fürstenbergring angefahren, danach wird die Linie 3 über die Schwenninger Steige nach Schwenningen umgeleitet. Die Haltestellen Habsburger Ring, Am Schwalbenhaag und Familienpark entfallen. In Fahrtrichtung Villingen wird die Linie 3 über die Wieselsbergstraße zum Bahnhof Villingen geführt. Die Haltestellen am Schwalbenhaag, Habsburger Ring, Fürstenbergring und Friedhof Villingen entfallen in dieser Fahrtrichtung. Als Ersatz hält die Linie 3 an den Haltestellen Wieselsbergstraße und Albert-Schweitzer-Schule.

Buslinie 9

Diese Linie wird in beiden Fahrtrichtungen über die Schelmengasse und Wieselsbergstraße geführt. Die Haltestellen Friedhof Villingen, Fürstenbergring und Bertholdschule entfallen.

Von der Baumaßnahme sind sowohl Linien des Zwischenortverkehrs als auch des Stadtlinienverkehrs in Villingen beeinträchtigt, es können daher im gesamten Liniennetz des Stadtbussystems Verspätungen auftreten. Fahrgäste werden gebeten sich rechtzeitig an den Haltestellen einzufinden und auf Fahrplanaushänge zu beachten, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.