Ein ungewöhnliches Arbeitsgerät war dieser Tage in der Villinger Innenstadt zu beobachten. Bei Tiefbauarbeiten an den Versorgungsleitungen der Brunnenstraße war ein „Saugbagger" im Einsatz.

Über diesen Stutzen wird das Erdreich aus der Baustelle abgesaugt. Damit können Schäden an den Gas-, Wasser oder Stromleitungen vermieden werden.
Über diesen Stutzen wird das Erdreich aus der Baustelle abgesaugt. Damit können Schäden an den Gas-, Wasser oder Stromleitungen vermieden werden. | Bild: Hahne, Jochen

Weil ein herkömmlicher Bagger mit seiner Schaufel ganz schnell eine Leitung in den engen Altstadtgassen beschädigen kann, wurde an dieser Stelle dieses Spezialfahrzeug eingesetzt. Das Erdreich wird nicht ausgehoben, sondern über einen langen Ausleger und einen Absaugstutzen schonend abgesaugt. Damit können Beschädigungen an Leitungen, Rohren und anderen empfindlichen Objekten vermieden werden.