Es wird sportlich im Oberzentrum. Ab dem kommenden Montag, 14. September, sollen Bürger beim Wettbewerb Stadtradeln drei Wochen lang auf das Auto verzichtet und stattdessen auf das Rad steigen. Laut Internetseite des Stadtradelns sind in Villingen-Schwenningen 610 Radelnde in 87 Teams bis Sonntag, 4. Oktober, dabei.

Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele Menschen für das Radfahren dauerhaft zu begeistern und so CO2 einzusparen. Deutschlandweit machen 1482 Kommunen bei der Aktion mit, Villingen-Schwenningen ist zum ersten Mal dabei.

Wer kann mitmachen?

Jeder der in Villingen lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder hier eine (Hoch-)schule besucht, kann mitmachen. Allerdings kann man sich nur als Team anmelden. Doch Interessierte haben immer die Möglichkeit, sich für das offene Team, das es in jeder Kommune gibt, anzumelden. Eine Anmeldung ist während des gesamten Zeitraums des Wettbewerbs über die Internetseite noch möglich.

Mitmachen lohnt sich, denn die fleißigen Radler können Preise wie Fahrradhelme, -handschuhe und -licht, Trinkflaschen und Halter, Sattel, Einkaufsgutscheine, Sporttaschen, Sitzplatztickets für ein Spiel der Wild Wings, Eis für die beste Schulklasse und Gutscheine für die Spielzeit gewinnen.

Mehr als 600 Bürger wollen bisher beim Stadtradeln mitmachen.
Mehr als 600 Bürger wollen bisher beim Stadtradeln mitmachen. | Bild: Kleinbölting

Wie werden die Kilometer festgehalten?

Festgehalten werden die gefahrenen Kilometer auf verschiedenen Wegen. Zum einen können Teilnehmer die Kilometer in ein Kilometer-Buch online auf der Internetseite von Stadtradeln eintragen. Zum anderen kann man sich die Stadtradeln-App auf das Handy laden und die Kilometer darüber direkt tracken lassen.

Wer diese Möglichkeiten nicht hat, kann die gefahrenen Kilometer in einen Kilometer-Erfassungsbogen eintragen. Nähere Informationen dazu kann Ansgar Kundinger, Mobilitätsmanager der Stadt, geben. Seine Kontaktdaten sind ebenfalls auf der Stadtradel-Internetseite zu finden.

Kostenlose Fahrradtouren durch die Region

Wer nicht nur zur Arbeit, dem Einkaufen und für Erledigungen mit dem Fahrrad fahren will, kann auch an Fahrradtouren teilnehmen, die im Rahmen des Wettbewerbs kostenlos angeboten werden und dabei fleißig Kilometer sammeln.

Am Freitag, 25. September, gibt es beispielsweise eine Führung auf dem Rad durch den Stadtwald. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Franziskaner Kulturzentrum. Die Fahrradexkursion dauert rund drei bis vier Stunden und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung notwendig. Die Führung ist in der Tourist-Information im Franziskaner Kulturzentrum buchbar sowie bei allen Vorverkaufsstellen im Verbund Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg.