Über 400.000 Schutzmasken hat die Stadt Villingen-Schwenningen bestellt, in Eigenregie unter Federführung von Oberbürgermeister Jürgen Roth über eigene Kontakte und Netzwerke hinsichtlich Produktion und Lieferung, wie die Pressestelle der Stadt jetzt verlauten lässt.

„Die ersten 10.000 Masken sind heute Mittag endlich angekommen, weitere sind aktuell auf dem Weg nach Villingen-Schwenningen„, wird Oberbürgermeister Jürgen Roth am Dienstagnachmittag zitiert.

Nachdem er bereits vor über drei Wochen eine große Sammelbestellung für das Schwarzwald-Baar Klinikum, die Stadt Villingen-Schwenningen und den Landkreis aufgegeben hatte, so die Pressestelle weiter, habe der VS-Oberbürgermeister am Dienstag „endlich die erste Teil-Lieferung an FFP-Schutzmasken aus China entgegennehmen“ können.

Die Masken, so heißt es weiter, würden in großer Stückzahl an das Klinikum gehen, an Altenheime und mobile Pflegedienste aus Villingen-Schwenningen ausgegeben sowie an zu schützende Mitarbeiter der Stadtverwaltung wie beispielsweise Feuerwehr oder Kommunaler Ordnungsdient.

Der Bedarf sei im Vorfeld von den Einrichtungen an die Stadt gemeldet worden. „Diese Masken wurden extra für uns hergestellt. Die Stadt hat die Bestellung vorfinanziert, die Einrichtungen erstattet uns den Kaufpreis für ihre Masken zurück“, erklärt Roth.

 

 

 

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.