Beamte des Polizeipräsidiums Konstanz und Beschäftigte der kommunalen Ordnungsämter der Städte und Gemeinden in den Landkreisen Konstanz, Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar haben am vergangenen Donnerstag insgesamt 5392 Personen überprüft und geschaut, ob diese die notwendige Mund-Nasen-Bedeckung tragen. In der Doppelstadt sind mehr als 1687 Personen kontrolliert worden, dabei gab es 80 Verstöße, teilt die Polizei mit, 59 wurden der Bußgeldstelle angezeigt. Aufgrund der aktuell steigenden Zahlen appelliert die Polizei an die Bürger, weiterhin die geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften zu beachten. Bei den Kontrollen sei aufgefallen, dass vielen Personen nicht bekannt war, dass die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung nicht nur in Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs, sondern auch an Bahn- und Bushaltestellen und in Bahnhofsgebäuden zu tragen ist. Die Schwerpunktkontrollen werden auch zukünftig wieder durchgeführt, so die Polizei.