In Villingen haben schon viele Straßenmusiker Station gemacht. So viel gute Laune zu verbreiten, wie am Freitagnachmittag das Gitarrenduo Gallopingguitars, das haben bislang aber nur die wenigsten Musiker geschafft.

Das könnte Sie auch interessieren

Jonathan Harscher (31) und Simon Holwein (29) aus Schorndorf erfüllten Passanten jeden Musikwunsch und während dem Spielen und singen ging es auch schon mal im Rhythmus tanzend in einen Einkaufsmarkt und in Richtung Zuschauer, um diese zum Mitsingen zu animieren.

Eine Pfadfindergruppe wünschte sich beispielsweise das Lied „Take Me Home, Country Roads“ das von John Denver, Bill Danoff und Taffy Nivert Danoff geschrieben wurde. Das Video dazu können Sie sich hier anschauen:

Video: Fröhlich, Jens

Für den SÜDKURIER spielte das Duo den Titel „Walk Of Life“ von den Dire Straits.

Video: Fröhlich, Jens

„Heute Abend treten wir noch auf einer Hochzeit auf“, verraten die beiden, die nicht zum ersten Mal hier Station machen. Vor solchen Auftritten spielen sich die Musiker gerne auf der Straße warm und probieren einzelne Stücke aus, wie diese beim Publikum ankommen. So haben die beiden für die Hochzeit in Villingen am Abend auch kurzerhand das Stück „Ich war noch niemals in New York“ gestrichen. „Zu langweilig“, so die Bilanz der Musiker nach dem Testlauf in der Innenstadt.

Denn gute Laune muss dabei sein und gerne auch etwas schwungvollere Stücke. Das ist das Motto der beiden, die die Musik in ihrer Freizeit neben Arbeit und Studium ausüben. Dann aber richtig. „Wir haben fast jedes Wochenende einen Auftritt“, erzählen sie. Alle Termine und Buchungsmöglichkeiten haben sie auf ihrer Internetseite www.gallopingguitars.com aufgelistet. Am 21. August sind sie zum Beispiel im Engel in Furtwangen zu Gast, im Oktober im Wilden Michel in Linach und sicher auch mal wieder in der Villinger Innenstadt.