Holzernte auf Touren: Andere Kommunen beginnen erst damit, das Sturmholz aus den Wäldern zu bringen, Villingen-Schwenningen ist schon sehr viel weiter. Ein Teil des Holzes lagert in Nassholzlager, wie hier im Bereich der Niederwiesenstraße. Hier liegen 12 000 Festmeter. Das Lager soll aber nach der Leerung nicht mehr zurückgebaut werden, sondern bleibt bestehen, wie Forstamtsleiter Tobias Kühn auf eine Frage von Freie Wähler-Stadtrat Bertold Ummenhofer im Gemeinderat betonte. Damit könne die Forstverwaltung bei künftigen Stürmen schneller reagieren. Derzeit muss das Forstamt unter widrigen Umständen knapp 80 000 Festmeter Holz aufarbeiten und vermarkten. Selbst der Verkauf sei angesichts der Bemühungen des stellvertretenden Forstamtsleiters, Roland Brauner, nicht zum Erliegen gekommen, obwohl die Märkte in vielen Ländern brach liegen. Dabei helfe die hohe, nordische Qualität des VS-Holzes.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.