Ab Freitag, 29. Mai, wird die Färberstraße versuchsweise und zeitlich befristet in einen verkehrsberuhigten Bereich mit Schrittgeschwindigkeit umgewandelt. Damit die dort ansässigen Gastronomen eine Freibewirtschaftung unter Einhaltung der Mindestabstände, die durch die aktuelle Corona-Verordnung vorgeschrieben sind, überhaupt umsetzen können, ist diese Maßnahme nach Mitteilung der Stadtverwaltung notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Denn nur durch die Einrichtung einer solchen Mischfläche können Fußgänger und Fahrzeuge den Straßenraum gleichzeitig und gemeinsam benutzen. Die Fußgänger dürfen sich daher auch in der Straßenmitte bewegen, berichtet die Stadt weiter.

Damit einher geht auch eine Steigerung der Aufenthaltsfunktion der Straße. Die bisherigen Gehwege entfallen daher, sodass die Gastronomen die Fläche vor ihren Betrieben in vollem Umfang für die nach der ‚Corona-Verordnung Gaststätten‘ festgelegte Bestuhlung nutzen können. Für den Fahrzeugverkehr ergeben sich keine größeren Änderungen; sie müssen lediglich etwas langsamer fahren und auf die Fußgänger Rücksicht nehmen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.