Einen virtuellen Firmenlauf in Villingen-Schwenningen plant das Veranstaltungsteam am 1. Oktobern über eine Strecke von 5,5 Kilometern. Dabei kann jeder für sich alleine oder in kleinen, erlaubten Gruppen seine persönliche Lieblingsstrecke direkt vor der Haustür laufen – und das Ganze für den guten Zweck.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Anmeldung können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme auf Zeit mit der App „Virace“oder der freien Distanz ohne Zeitnahme wählen. Die App sorgt für die virtuelle Vernetzung und kombiniert den individuellen Lauf eines jeden einzelnen Firmenläufers mit dem Wettkampfgefühl einer echten Laufveranstaltung. Durch Live-Updates über die Kopfhörer werden die Läufer über das Renngeschehen auf dem Laufenden gehalten und zu persönlichen Bestleistungen motiviert. Dank GPS-Tracking kann man die Zwischenergebnisse seiner ausgewählten Kollegen und Freunde mitverfolgen und sich in einem Fernduell messen – von überall auf der Welt, live und in Echtzeit. Die Teilnehmer werden zudem während des Laufs durch die Sprachausgabe der App virtuell an der Original-Laufstrecke vorbeigeführt. Egal, wo man tatsächlich läuft, gestartet wird virtuell am Haus-Bau-Park, durch die Innenstadt Schwenningens geht es zurück in das angrenzende Waldgebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir haben selbst bereits mehrere Durchläufe als Virace-Runner gemacht und alle Testläufer hatten großen Spaß. Die App bietet viel Potenzial und ist in diesem schwierigen Jahr ohne physische Events eine sehr gute Alternative. So ist der Virtual Run mehr als nur ein herkömmlicher Alltagslauf nach Feierabend“, sagt Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur „N plus Sport GmbH“. Wer am Live-Event auf Zeit teilnehmen möchte, startet am Donnerstag, 1. Oktober, um Punkt 18 Uhr und absolviert die 5,5 Kilomter auf einer Strecke seiner Wahl. Die Anmeldung erfolgt online über die Veranstaltungs-Webseite.

Das könnte Sie auch interessieren

Gänzlich frei vom Wettkampf-Charakter ist die Kategorie „Freie Distanz ohne Zeitnahme“. Hierbei können die Teilnehmer flexibel zwischen Donnerstag, 1. Oktober, und Sonntag, 4. Oktober, auf einer frei gewählten Distanz starten. Die zurückgelegte Strecke wird über eine beliebige Laufapp oder Fitness-Uhr getrackt und im Nachgang per E-Mail beim Veranstalter eingesendet. Auch beim „Virtual Run“ werden die größten Teams prämiert. Alle laufen übrigens für den guten Zweck: Beim virtuellen Firmenlauf geht die Hälfte des Startgeldes eines jeden Läufers an regionale Institutionen sowie an den offiziellen Charity-Partner „Plan International Deutschland“.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Online-Anmeldung ist weiterhin möglich. Bereits getätigte Anmeldungen behalten weiterhin ihre Gültigkeit und werden automatisch für den Virtual Run umgemeldet. Eine Änderung ist daher nicht notwendig. Die Teilnahmegebühr beim „Virtual Run“ beträgt 15 Euro pro Person plus. Mehrwertsteuer.

Infos und Anmeldungen:
http://www.firmenlauf-vs.de