Wer das Hexenstüble an der Villinger Turmgasse kennt, der mag sich gar nicht vorstellen, dass an der diesjährigen Fasnet weder gestrählt, typische Hexengetränke konsumiert oder einfach getanzt wird. Ein trauriger, aber leider sehr realer Gedanke für den Zunftmeister der Hexenzunft Villingen, Meik Gildner, und seine Vorstandskollegen. Doch die Villinger Hexen wären nicht die Hexenzunft, wenn sie nicht doch ein närrisches und coronakonformes Hoffnungszeichen an ihre Mitglieder und Freunde senden würden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wenn die Narren dieses Jahr schon nicht in unser Stüble kommen können, dann bieten wir etwas Stüblefeeling für zu Hause“, erklärt die Ratsfrau und treibende Kraft des Projekts, Katja Hall. So kann ab sofort über das Hexen-Lädele des Vereins das „Hexenstüble im Täschle“ bestellt werden. Für 19,90 Euro finden sich neben dem typischen Hexenfeuer auch die legendäre Capri-Sonne des Vereins sowie wahlweise der Hexentopf oder die Hexenwurst aus regionaler Herstellung darin. „Wer rechtzeitig bestellt, dem bringen wir die Täschle am 10. Februar im Stadtgebiet von Villingen-Schwenningen sowie nach Bad Dürrheim, Mönchweiler und Brigachtal sogar nach Hause. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Inhalte bei uns in der Turmgasse 14 an einem vereinbarten Termin abzuholen“, verspricht Hexenchef Gildner.

Für ein paar unbeschwerte Stunden

Zusätzlich zur Fasnetverpflegung bietet der Verein seinen Gala-Abend aus dem Jubiläumsjahr 2019 exklusiv als Online-Stream an. „Bereits im November haben wir in einer Ratssitzung besprochen, dass wir unsere Vereinsmitglieder und Narrenfreunde an der Fasnet nicht allein lassen wollen und können“, erinnert sich Vize-Zunftmeister Slobodan Vesovic. Schnell entstand die Idee, am Fasnetfreitag diese außergewöhnliche Veranstaltung über das Internet zur besten Familiensendezeit zu verbreiten. „Dies kann kein Ersatz für unsere Fasnet sein, bringt aber sicherlich ein paar unbeschwerte Stunden“, erklärt Griffelspitzer Isabel Kratt.

Das Täschle unterstützt die Vereinsarbeit

Ausgestrahlt wird der Gala-Abend am 12. Februar um 19.69 Uhr. Zugangsdaten für den kostenlosen Online-Stream sowie das „Hexenstüble im Täschle“ in zwei Varianten sind ab sofort im Hexen-Lädele erhältlich. „Wir freuen uns über alle, die unser exklusives Täschle bestellen und damit unsere Vereinsarbeit unterstützen. Gerne dürfen auch einzelne Positionen aus der Hexenküche zusätzlich bestellt werden“, ergänzt der zweite Zunftmeister.