Erhebliche Mängel gibt es bei der neu gestalteten Schwenninger Mitte am Marktplatz. Bürgermeister Detlev Bührer sagte am Dienstag, dass die Verwaltung die Ursache in Planungsmängeln sehe.

Teile des erwarteten finanziellen Schadens seien über einbehaltene Honorargelder abgedeckt „aber längst nicht alles“, führte der Baubürgermeister weiter aus. Die Schäden wurden nicht näher benannt, sie befänden sich aber „auch in den umliegenden Straßen sowie am Kreisverkehr“. Bührer deutete an, dass die Verwaltung bereit ist, sich auf eine gerichtliche Auseinandersetzung einzulassen.

Die Strecke durch den Kreisel vor dem Marktplatz ist auch eine beliebte Route von Auto-Posern. Werden unsere Innenstädte schlicht kaputt gefahren?

Das könnte Sie auch interessieren