Nicola Schurr, SPD-Stadtrat, will den VS-Einzelhandel unterstützen und möchte einen Antrag auf den Weg bringen, den er an die Verwaltung und die Fraktionen geschickt hat. „Es handelt sich um einen Antrag von mir als Stadtrat und um keinen Fraktionsantrag der SPD„, so Schurr. Er möchte es dem Handel ermöglichen, verkaufsoffene Sonntag auch ohne die normalerweise dazu notwendigen Fest oder Märkte veranstalten zu können. Dies könne der Handel dieses Jahr nicht leisten und dies sei in Zeiten von Corona auch nicht sinnvoll.

Sein Antrag lautet: „Die Stadt Villingen-Schwenningen unterstützt parteiübergreifend (wenn möglich) die diesjährige Zulassung von verkaufsoffenen Sonntagen ohne begleitende Feste und Märkte. Sie unterstützt die Initiative des Städtetages Baden-Württemberg und der Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammern zur Prüfung einer Ausnahme im öffentlichen Interesse durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Der Stadt sollte eine Ausnahme vom Ladenöffnungsgesetz erlaubt sein, wenn dies im Schulterschluss mit den lokalen Wirtschaftstreibenden, Kirchen und Sozialpartnern geschieht.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €