Das Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar-Kreis in Schwenningen hat in der Terminplanungssoftware bis Ende März Termine für Erst- und Zweitimpfungen hinterlegt. Derzeit seien alle Termine vergeben und eine Erstterminbuchung nicht mehr möglich, teilt das Landratsamt mit. Die gute Nachricht: Ab Freitag, 29. Januar, werden wieder Ersttermine für die Coronaschutzimpfung angeboten. Termine werden regelmäßig, Tag genau, im dreiwöchigem Rhythmus freigegeben. Für einen vollumfänglichen Impfschutz sind zwei Coronaschutzimpfungen erforderlich. Es wird empfohlen, die Terminvereinbarung gleich für beide Termine vorzunehmen.

Nach dem ersten Öffnungswochenende des Kreisimpfzentrums wurde festgestellt, dass eine Zweitterminbuchung trotz vorliegender Termincodes und bereitgestellten Terminslots auf der Internetseite www.impfterminservice.de nicht möglich war. Das Kreisimpfzentrum hat die technische Problematik an den Hersteller der Software weitergegeben und weist darauf hin, dass die Zweitterminbuchung telefonisch über die Telefonnummer 116 117 erforderlich ist.

Das Kreisimpfzentrum für den Schwarzwald-Baar-Kreis ist in der Tennishalle Schwenningen, Waldeckweg 25, 78056 Villingen-Schwenningen (hinter Messe) eingerichtet. Zusätzlich gibt es mobile Impfteams (MIT), die stationäre Einrichtungen besuchen und dort die Impfungen vornehmen. Im ersten Schritt werden insbesondere vulnerable Gruppen sowie Mitarbeiter im medizinischen und pflegerischen Bereich geimpft. Weitere Personengruppen folgen mit Schritt zwei und drei, nach der durch den Bund festgelegten Impfstrategie. Eine Impfpflicht besteht nicht. Impfungen sind grundsätzlich nur per Voranmeldung möglich. Eine Anmeldung ist telefonisch unter Telefon: 116 117 oder online unter: www.impfterminservice.de möglich. Das Landratsamt selbst kann direkt keine Termine vergeben. Zutritt zum Kreisimpfzentrum (KIZ) haben nur zu impfende Personen und falls notwendig die Begleitpersonen.

Das Landratsamt teilt außerdem mit, dass nach dem ersten Impfwochenende im Kreisimpfzentrum 235 Coronaschutzimpfungen durchgeführt worden sind. Dabei wurden sowohl Bürger als auch Klinikmitarbeiter geimpft. Weitere 278 Impfungen wurden durch die Mobilen Impfteams des Kreisimpfzentrums durchgeführt und 494 Impfungen wurden bis jetzt durch die Mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrums Offenburg vorgenommen. Somit wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis insgesamt 1007 Personen (Stand: 27. Januar) geimpft. Hinzu kommen die Bürger, die im Schwarzwald-Baar-Kreis wohnen und die Coronaschutzimpfung in einem Zentralen Impfzentrum erhalten haben (diese Anzahl wird nicht auf Kreisebene erfasst).